Skip to main content

Brutmaschine Brutapparat Hühnereier ausbrüten

Hühnereier ausbrüten
Die größte Herausforderung in der künstlichen Aufzucht ist es, das natürliche Umfeld einer Glucke durch eine Brutmaschine zu ersetzen. Hierbei ist es lebensnotwendig, dass Temperatur & Feuchtigkeit naturgetreu nachgebildet wird. Wenn nur eines dieser zwei Faktoren zu sehr aus dem Gleichgewicht geraten sollte, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Küken nicht schlüpfen. In der natürlichen Hühnerhaltung sitzt die Glucke 21 Tage auf ihren Eiern, bis diese schlüpfen. Bei Abwesenheit des Huhns ist eine stellvertretende Brutmaschine in der Lage, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit einem Regler zu verändern und kann somit individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.

 

 

Es existieren viele Bezeichnungen für die Geräte. Manche nennen sie Brutmaschine, Brutkasten oder Brutapparat werden sie auch oft genannt. In diesem Beitrag findest Du alle notwendigen Informationen über die Geräte sowie den genauen Ablauf. Wenn Du wissen willst, wie es nach dem Brüten weiter geht, habe ich einen ausführlichen Artikel geschrieben, welcher Dich Schritt-für-Schritt mit der Kükenaufzucht noch vertrauter macht.

 

Unterschied zwischen automatischer & manueller Anwendung der Brutmaschine

Wichtig zu beachten ist der Unterschied der Eierwendung im Gerät. Es ist grundlegend notwendig, dass die Eier circa 4-mal am Tag jeweils um ¼ ihrer Längsachse gedreht werden. Durch diese Drehung kann sich das aufwachsende Küken nicht an der Eierschale festkleben und somit ungestört wachsen.

 

Bei Eiern in Brutgeräten, welche manuell gedreht werden müssen, werden die Eier mit der Hand gewendet. Bei automatischen Brutgeräten geschieht dies natürlich automatisch. Somit ist es nur noch wichtig, ab und zu die Richtwerte auf dem digitalen Display zu überprüfen und es kann dadurch auf Autopilot gebrütet werden. Damit spart man sich einiges an Zeit und Aufwand ein.

BESTSELLER im Preis-Leistungung-Verhältnis finden Sie HIER –>

 

Profi Tipp 1: Durch kleine Markierungen mit einem Bleistift fällt es wesentlich leichter, sich zu merken, wie weit man die Eier drehen muss und vermeidet dadurch möglicherweise viele Fehler (dies gilt natürlich nur für die manuellen Brutgeräte).

Und zu aller Verwirrung gibt es auch noch die halbautomatische Wendung. Hierbei liegen die Eier meist auf Holzstäben in Bruthorden, welche seitlich mit einer Laufbahn verbunden sind. Wenn Du also die Bruthorde (ausziehbare Schublade) nach vorne oder hinten bewegst, dann drehen sich die Holzstäbe auch mit. Somit kannst Du durch eine leichte Bewegung die Eier drehen, ohne jedes einzelne per Hand positionieren zu müssen.

 

Unterschied zwischen kleinen und großen Brutgeräten

Bei Brutgeräten kannst Du diese grundsätzlich in zwei Qualitäts- & Größenkategorien unterteilen. Zum einen gibt es kleinere Plastikbrüter, welche in der Regel kostengünstiger sind, und zum anderen gibt es sehr hochwertige Schrankbrutgeräte. Die Plastikbrüter sind in erster Linie nicht für eine jahrelange Hühneraufzucht ausgelegt, da diese oftmals nur einen begrenzten Raum zwischen 9-50 Eiern halten können. Außerdem ist gleichzeitig anzumerken, dass die Preisunterschiede sich natürlich in der Qualität der Materialien und der langjährigen Zuverlässigkeit widerspiegeln. Bei den teureren Brutgeräten wie von Heka, Hemel oder Brjau fangen die Preise ca. ab 400 € aufwärts an, wobei ein kleines Brutgerät schon bereits ab 70 € zu haben ist.

 

Dementsprechend ist die Empfehlung bei einer langfristigen Planung (mit dem Wunschziel, viele kleine süße Küken innerhalb der nächsten Jahre zu besitzen) eine etwas größere Investition in Betracht zu ziehen. Wenn Du allerdings nur ein paar wenige Eier brüten möchtest und nicht im jährlichen Rhythmus viele Eier brütest, dann kannst Du auch gern auf eine kleine Brutmaschine zurückgreifen.Kleine Brutmaschine auf Amazon prüfen

 

 

Lagerung der Bruteier vor der Brutphase

Wenn man nicht gerade eine Horde von 30 Hühnern besitzt, die zur gleichen Zeit befruchtete Eier legen, dann geschieht meistens eine Lagerung der Bruteier, bevor es zur eigentlichen Brut kommt. Hierbei ist es lebensnotwenig, auf die Temperatur zu achten. Diese sollte bei der Aufbewahrung ca. 12-14 °C betragen. Die relative Luftfeuchtigkeit ist zwischen 65%-75% einzustellen. Wie beim Eierkauf im Supermarkt kannst Du die Eier in Eierkartons lagern.

Achtung: Hierbei sollte der Spitze Pol der Eier nach unten zeigen.  Ab 14 Tagen Lagerung kann es passieren, dass die Brutfähigkeit Schritt für Schritt abnimmt, da der Feuchtigkeitsverlust im Ei mehr und mehr zunimmt.

 

Brutmaschine Brutapparat Hühnereier ausbrüten

 

Mit dem Schiergerät Eier durchleuchten

Während des Brutvorgangs sollte man die Eier schieren. Das heißt, mit einer sogenannten Schierlampe durchleuchten. Somit kannst Du den Wachstumsgrad und die Fruchtbarkeit des Hühnereis beurteilen. Wie beim Menschen entwickelt sich das kleine Küken in mehreren Stadien, welche Du durch das Schieren sichtbar machen kannst. Mehr Informationen zum Schieren findest Du auf Wikipedia.

Wenn Du entdeckt hast, dass eines der Eier nicht befruchtet ist oder sich das zukünftige Küken nicht entwickelt, dann kannst Du dieses aus dem Brutgerät entnehmen. Grundsätzlich schiert man zwei Mal während der 21 tägigen Brut. Das erste Mal am 7. Tag und das zweite Mal am 18. Bruttag. Schierlampe auf Amazon prüfen

 

 

Erkennungsmerkmale beim Schieren

  • Wenn das Ei nach dem 7. Tag völlig durchsichtig und klar ist, dann ist dies ein starkes Indiz für ein unbefruchtetes Ei.
  • Ein befruchtetes Ei erkennt man an der Blutspinne (Blutgefäße) und deren Keim in der Mitte (schwarzer Fleck). Diese Entwicklungsstufe eines Embryos sollte eine rötliche Farbe aufweisen.
  • Die dritte Variante ist ein befruchtetes, aber abgestorbenes Ei. Dieses ist schwieriger zu erkennen und wird meist erst beim zweiten Schieren mit der Lampe erkenntlich. Die Farbe ist nicht rötlich, sondern eher gräulich-schwarz. Außerdem wirkt der Keim verschwommen und ein roter Ring umkreist diesen.

 

Temperatur & Luftfeuchtigkeit im Brutkasten

Die Temperatur & Luftfeuchtigkeit sollten über den ganzen Zeitraum relativ konstant gehalten werden. Die angegebenen Daten modellieren die Verhältnisse der Aufzucht bei einer Gluck nach. Es ist wichtig, diese Temperatur und Luftfeuchtigkeit so gut wie möglich zu übertragen. Wenn ein paar wenige Grad an Unterschied vorliegen, ist das natürlich noch kein Weltuntergang. Trotz allem sollte man selbstverständlich versuchen, die Werte einzuhalten, da diese erfahrungsgemäß die besten Resultate hervorbringen.

 

Bruttemperatur Hühner

 

 

Wichtige Details zur künstlichen Brut

abelle-Brutinformationen

 

Fazit

 

Ich hoffe wirklich sehr, dass Dir mein Beitrag helfen konnte! Vielleicht kannst auch Du mir helfen, indem Du diesen Artikel mit Deinen Freunden teilst.  Damit unterstützt Du, meinen Blog bekannter zu machen und kannst Dich gleichzeitig mit Deinen Freunden austauschen. Ich danke Dir!

 

 



Ähnliche Beiträge


Kommentare

ᐅBruttemperatur Hühner -ᐅDein Haustier Portal! 4. April 2018 um 08:31

kaufen. Wenn Du meinen Vergleichsartikel zwischen zwei beliebten Brutgeräten sehen willst, dann klicke hier. An einer solchen Brutmaschine kannst Du kinderleicht die empfohlene Temperatur

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere