Skip to main content

Hundefutter spenden was beachten?

Nicht jeder Hund hat das Glück, einen eigenen anatomischen Dosenöffner zu besitzen. Viele Tierheime im In- und Ausland sind auf Sach-, Futter- und Geldspenden angewiesen. Aber auch Tierhalter die in finanzielle Schieflage geraten sind, brauchen Unterstützung.

 

Erste Hilfe für Tiere

 

Hundefutter spenden im Inland

Vieles wird in Deutschland per Gesetz geregelt. Tierheime, Tiertafeln aber auch private Tierschutz-Organisationen, kümmern sich um das Wohl der Hunde. Da aber immer mehr Hunde abgegeben werden, übersteigt dies, das vorgesehene Budget. Der beste Freund des Menschen soll nicht Hunger leiden. Wer helfen möchte kann sich im Tierheim vor Ort und bei den Tiertafeln kundig machen. Dort kann man sich einen ersten und persönlichen Eindruck verschaffen.

Der Kontakt zum Tierheim und den Hunden gibt einem das Gefühl, das Richtige zu tun. Ein Sack Trockenfutter, der selbst mitgebracht wird, oder Futtergeld für Hunde, ist sinnvoll und kommt in diesem Fall auch richtig an. Bedenken Sie, das angebrochene Futterspenden aus Hygienegründen und zur Vermeidung von Krankheiten, nicht angenommen werden können. In Tierheimen ist der Bedarf an Futter groß, zumal auch Diät-, Allergie-, aber auch Senioren- und Welpenfutter gebraucht wird. Diese Futtersorten sind deutlich teurer, als das normale Hundefutter. Auch sind die einen Hunde nur Nass-, die anderen nur Trockenfutter gewohnt.

Nicht jeder der spendet hat Zeit und Platz und kann einem Hund, ein neues zu Hause geben. Futterpatenschaften in Verbindung mit einer Gassirunde, binden einen, an den treuen Tierheimhund. Die dankbare Annahme und Freude, sind ein wertvolles Geschenk und berühren. In verschiedenen Tiergeschäften und im Zoobedarf wird um Spenden für Hundefutter geworben. Mit einer Unterschrift und den Betrag ihrer Wahl, können Sie sich daran beteiligen. Die ist auch eine sichere Spendenvariante. Meistens liegen Flyer aus, zur Vorstellung des Projektes, oder ein Mitarbeiter steht für Rede und Antwort bereit.

 

 

diät für den hundWo können Sie Hundenahrung Spenden?

  • In Tierheimen (städtisch wie privat)
  • Die Tiertafel (diese sind in einigen Städten vertreten)
  • Private Tierschutz-Organisationen (bitte vorher in Augenschein nehmen)
  • Gnadenhöfe

(Alle sind für Sach- und Futterspenden dankbar)

 

 

 

Hundefutter spenden im Ausland

Es ist nicht immer einfach das Elend im Fernsehen zu ertragen. Ausgehungerte Hunde in Tierheimen, Straßenhunde und Organisationen denen alles über den Kopf wächst. Hier ist Hilfe nötig und wird auch dringend gebraucht. Vieles wird aus eigener Tasche finanziert, nur um das Elend zu lindern. Doch bitte bedenken sie, genaue Recherchen, sind hier angebracht.

In einigen Privatsendern werden solche Dokumentationen ausgestrahlt, die auch wirklich Hilfe benötigen und keine schwarzen Schafe sind. Futterspenden die per LKW ins Ausland gehen, unterstützen auch mit Sachspenden und Helfern. Diese werden von Deutschland aus von Privatleuten organisiert. Es ist eine ehrliche und sinnvolle Tätigkeit und soll immer den Tieren zu Gute kommen. Einige Futtermittelhersteller spenden gezielt ihr Futter und arbeiten mit Tierschutzorganisationen zusammen. Diese Spendenaktion, läuft dann zum Beispiel unter dem Namen – Futterpakete für Straßenhunde.

 

 

Zahnpflege bei HundenWo können Sie Spenden

  • In den Medien wird darauf aufmerksam gemacht
  • In Hundezeitschriften wird über das Elend und den Verein berichtet
  • Mundpropaganda
  • Im Urlaub, wenn Sie sich das Tierheim und die Leitung anschauen, oft werden diese von Deutschen geführt
  • Organisationen und Vereine die bekannt und vertraut sind
  • Tierschutzvereine geben Hilfestellung und können Listen aushändigen

 

 

Fazit zum Hundefutter Spenden

Auch mit dem Leid der Tiere wird Kasse gemacht. Gerade Geldspenden fließen nicht immer, dem guten Zweck zu. Wenn sie helfen möchten dann gezielt. Nicht blauäugig übers Internet mit dem herzzerreißenden Fotos, des hungernden Hundes. Sie wissen nicht ob Ihre Spende auch wirklich dem Tier hilft, oder dem Betreiber des Webseite. Es geht um den einzelnen Hund, der Hilfe benötig.

Im kleinen Rahmen kann jeder Spenden. Egal ob bei großen Tierschutz-Organisationen, Tierheimen, Tiertafeln, oder dem Nachbarn um die Ecke, der sich über eine Zubrot für seinen treuen Freund freut. Wenn sie eine monatliche Futterspende einrichten möchten, die von ihrem Konto abgebucht werden soll, dann nur an seriöse Vereine. Wer helfen möchte soll nicht betrogen werden. Denn Helfer werden für die Hundefutterspenden, im In- wie im Ausland dringend gesucht.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics und den Facebook Pixel um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen