Skip to main content

Das Pferd richtig satteln

Kleiner Tipp:  Jetzt Pferdezubehör  bei Amazon ohne Versandkosten bestellen!

Wie wird richtig aufgesattelt? Was sollte beachtet werden? Kati fragt für dich nach und Pferdeprofis zeigen, wie es geht.

Pferd richtig satteln Tipps:

Wer reitet, tut dies in den allermeisten Fällen im Sattel. Dieser Sattel muss zum Pferd passen, damit nichts drückt oder drückt und das Pferd schmerzfrei und zufrieden laufen kann. Aber der beste Sattel hilft nicht, wenn er auf dem Pferd nicht stimmt oder das Sattelkissen zerkratzt.

Vergewissern Sie sich vor dem Satteln, dass das Pferd gründlich gereinigt ist und sich kein Schmutz oder Sand mehr im Fell befindet, der die Haut unter dem Sattel reizt. Besonders der Widerrist, die Gürtellage und der Bereich hinter den Ellbogen sind empfindlich.

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass der Sattel richtig sitzt, befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen.

TIPPS:

  • Stellen Sie vor dem Satteln sicher, dass beide Steigbügel hochgezogen sind und der Gurt stabil über dem Sattel liegt, damit sich beim Auflegen nichts unter den Sattel klemmt und dem Pferd weh tut.
  • Der erste wichtige Punkt ist, dass die Satteldecke richtig unter dem Sattel liegt. Abhängig von der Anzahl der Schichten, die unter dem Sattel installiert sind, ist dies nicht einfach. Wenn die Satteldecke nicht am Sattel befestigt ist, legen Sie die Decke von links so auf den Hals, dass etwa die Hälfte der Satteldecke vor dem Widerrist liegt, und legen Sie den Sattel darauf.
  • Ist die Satteldecke am Sattel befestigt, legen Sie beides ebenfalls mindestens 20 cm vor dem Widerrist auf das Pferd.
  • Ziehen Sie die Satteldecke glatt und nach oben in die Sattelkammer. Die Mitte der Satteldecke sollte oben an die Kammer des Sattels stoßen. Auch am hinteren Ende sollte die Mitte der Satteldecke under der Mitte des Sattels liegen.#
  • Schieben Sie den Sattel und die Decke langsam nach hinten, bis sie sich am tiefsten Punkt des Rückens befinden. Bei vielen Pferden hat man das Gefühl, dass der Sattel fast einrastet. Bei Pferden mit geringem Widerrist und geradem Rücken ist dies schwieriger. Durch Zurückschieben liegt das Fell geschmeidig unter dem Sattel. Dies ist für das Pferd viel bequemer.
  • Der Sattel sollte so liegen, dass die Vorderkante der Pauschen mindestens zwei Fingerbreit Platz zum Schulterblatt hat, wenn das Pferd normal steht.
  • Der Gurt soll an der schmalsten Stelle des Bauches liegen, etwa eine Handbreit hinter dem Vorderbein. Der Sattel sollte nicht viel weiter hinten liegen, da er sonst auf den Lendenbereich drückt.
  • Anschließend gehen Sie auf die rechte Seite des Pferdes und kontrollieren Sie die Lage der Satteldecke. Nehmen Sie den Sattelgurt vom Sattel und lassen Sie ihn gerade herunterhängen. Wechseln Sie wieder auf die linke Seite und greifen Sie unter dem Bauch hindurch den Gurt.
  • Schließen Sie zuerst den Gurt nur im ersten Loch. Überprüfen Sie die Position der Satteldecke und anderer Dinge unter dem Sattel, wie Gelpolster, Lammfellkissen oder Filzkeil. Alles sollte gerade und faltenfrei sein. Die Vorderkante der Satteldecke darf nicht auf den Gegner drücken. Dann spannen sie den Riemen locker an.
  • Nachdem Sie das Pferd ein Stück geführt haben, ziehen Sie den Gurt fest. So verhindern Sie, dass der Sattel beim Aufsteigen verrutscht. Fest heißt dabei, dass Sie die Gurtstrippen mit normaler Kraft anziehen. Anschließend sollten Sie noch zwei Finger zwischen Bauch und Sattelgurt schieben können.
  • Nach ca. 10 Minuten sollten Sie den Gurt wieder festziehen, da das Pferd bis dahin etwas Luft abgelassen hat. Aber auch hier nicht mit aller Kraft ziehen, denn sonst bekommt das Pferd nur schlechte Luft und kann Schmerzen im Brustbein bekommen.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Pferdesporthaus Loesdau 7. Mai 2012 um 08:27

Hallo LaNeraforever! Danke für deinen tollen Kommentar 🙂 Viele Grüße dein Loesdau Team!

Antworten

Pferdesporthaus Loesdau 12. Juni 2012 um 08:12

Danke 🙂

Antworten

Pferdesporthaus Loesdau 27. August 2012 um 10:26

Hier antwortet dein Loesdau Team! Liebe Grüße!

Antworten

Eyve Evone 25. September 2012 um 19:15

Sie könnte es noch besser einzeln machen z.B. Satteldecke und Sattel einzeln auflegen und genau erklären wo die Sattellage ist.

Antworten

Pferdesporthaus Loesdau 15. November 2012 um 14:04

Hallo Alina Marie Stein!
Das machen wir gerne! 🙂 Und bald geht’s weiter.
Viele Grüße dein Loesdau Team!

Antworten

Kanonengnom 9. März 2013 um 22:44

Entschuldigung, wenn ich das sage, aber ich finde es etwas unpraktisch, das Aufsatteln mit einem Kurzgurt zu erklären. Denn die meisten Leute, die das hier gucken, um es tatsächlich zu lernen, dürften wohl eher mit Schulpferden zu tun haben, bei denen sowas doch eher selten bis gar nicht zu sehen ist. Nur mal so als Anregung 😉

Antworten

AnnaJD 29. September 2013 um 08:23

Ist das nicht egal von welcher Seite man angurtet? Macht doch keinen unterschied

Ich mach das zwar auch von rechts nach links aber ich fibde es nicht von Bedeutung

Antworten

Pferdesporthaus Loesdau 2. Oktober 2013 um 11:05

Hallo,

da man auch die Trense auf der linken Seite schließt, macht man das asuch so beim Sattel. Manche Sattelgurte haben auf einer Seite einen Gummizug bei denen ist es auch von Vorteil, wenn man diese auf der linken Seite verschließt, da sich der Gummi zum Nachgurten eignet.

Viele Grüße
dein Loesdau Team

Antworten

Pferdesporthaus Loesdau 31. Oktober 2013 um 11:51

Hallo Kaathii,

weitere Western-Videos folgen! Lass dich also überraschen. 🙂

Grüße
dein Loesdau Team

Antworten

Rubinsplitter 14. März 2015 um 20:26

Ihr hättet noch erklären können wie man die Steigbügel richtig einstellt aber sonst hat nichts gefehlt 🙂 (Außer vielleicht noch das man die Mähne unter dem Sattel rausholen soll)

Antworten

hannah gerken 25. September 2015 um 12:12

Ich mag Kerstin total !Sie ist so nett !

Antworten

Greta&Steffel 10. Januar 2016 um 09:11

Also ich hab gelernt dass man wenn man den Gurt zu macht das man das auch von links macht ……

Antworten

0nLy H4mBuRg3R 30. April 2017 um 10:22

reitsplashTV Ja ich auch.

Antworten

lara _hacker_2704 2. November 2017 um 00:25

Pff billig Sattel

Antworten

Insekterristik 12. November 2017 um 12:27

Man kann auch von beiden aufsteigen von beiden seiten Satteln das ist eigentlich egal

Antworten

llebocfn fb 19. April 2018 um 16:18

Das kommt davon das das die Bundeswehr macht.Du kannst von beiden Seiten aufsteigen,das ist auch gesünder weil sich sonst der Rücken des Pferdes zu einer Seite verkrümmt.Satteln kann man auch von beißen Seiten

Antworten

Silver_Samurai 19. Juli 2016 um 10:19

Für manche währe es Interessant wo die Sattellasge ungefähr liegt?

Antworten

लुसिया 25. Juli 2017 um 09:47

Haariger Otto das merkst du schon selber wenn es nicht mehr rutscht ?

Antworten

Franzi Ba98 23. März 2018 um 06:37

direkt hinter der Schulter

Antworten

Hanna Annabell 31. Juli 2018 um 19:44

लुसिया Danke? das frag ich mich schon die ganze Zeit ?

Antworten

Isabella Hu 12. November 2016 um 14:05

Wie leicht sie den Sattel auflegt, ich schlepp mir immer einen ab und kann den kaum aufs Pferd heben, weil ich so klein bin ? Bin aber auch noch blutiger Anfänger ?

Antworten

Mine 15. Juli 2017 um 08:55

IzzySenpai für mich garnicht es kan aber auch dran liegen das ich 5 jahre reite bin aber erst 12

Antworten

Ika Lauer 14. Juni 2018 um 17:00

IzzySenpai haha willkommen im Club?

Antworten

Vanessa Andres 10. Februar 2019 um 21:18

Ja der Sattel wiegt 7 Kilo und ich 40 ich bin danach total kaput ich kenn das ?

Antworten

Diese Emely 4. März 2019 um 14:56

@Mine naja ich reite schon sozusagen 11 jahre und bin 12 …. finde es immer noch schwer weil ich so klein bin, aber reite eh fast immer ohne sattel deswegen ist es unterschiedlich

Antworten

Maja Lietzow 29. November 2019 um 08:16

Isabella Hu Bin auch Anfänger!Was meint ihr warum ich diesen Schwachsinn schaue!?

Antworten

Pferde love 4. Januar 2017 um 19:06

Ich gehe ab montag wieder Reitn nach 7 jahren

Antworten

Patronin ! 29. Januar 2017 um 10:15

Pferde love Und? Wie war es nach der langen Zeit? Schön?<3

Antworten

Einhörnchen Fankanal 4. August 2017 um 10:32

Pferde love ich gehe heute wieder reiten…? aber „nur“ nach 2 Jahren?

Antworten

Franzi H. 16. November 2017 um 18:43

Einhörnchen Fankanal Ich am Samstag. Freue mich bin aber auch etwas nervös. :3

Antworten

Die stolze Griechin 15. Januar 2017 um 23:12

danke das hat mir sehr geholfen 🙂

Antworten

Amaranta Goldcake 22. Januar 2017 um 12:32

wie fest soll des Sattelgurt sein?

Antworten

0nLy H4mBuRg3R 30. April 2017 um 10:23

Amaranta Goldcake Es müssen 2 Finger durchpassen

Antworten

Hanna Annabell 31. Juli 2018 um 19:46

0nLy H4mBuRg3R Auch noch, wenn man nachgegurtet hat???

Antworten

Isabelle_mm 30. Dezember 2018 um 19:55

@Hanna Annabell ja

Antworten

Hanna Annabell 30. Dezember 2018 um 20:12

@Isabelle_mm Danke?

Antworten

X. Lee.X 1. März 2017 um 12:53

Mein Pferd das ich heute reite ist 1,55 cm groß. der Sattel ist schwer ich kann ihn nicht von vorne nach hinten ziehen?

Antworten

z •-• 19. April 2017 um 15:03

Irgendwie kenne ich richtig viele Kerstins die reiten oder sonst was mit Pferden zu tun haben.

Antworten

Lara 7. November 2018 um 14:00

Ja isso ????

Antworten

Lexn04 7. Februar 2019 um 18:08

Meine Reitlehrerin heißt Kerstin hahaha

Antworten

Maja Lietzow 29. November 2019 um 08:13

Bei Köln!Ja moin!?Deutsch läuft auch nicht so ganz!?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *