Skip to main content

Katzenfutter: Preise und Nährstoffe im Test | Markt | NDR

 

Vergleiche jetzt die Besten Anbieter für Tierbedarf & Tierfutter…

Jetzt einfach gewünschten Anbieter auswählen und bis zu – 45% bei deinem nächsten Einkauf sparen!

Damit sich dein geliebtes Haustier rundum wohlfühlt und ein gesundes und glückliches Leben an deiner Seite führen kann

(Bild anklicken und sparen)

 

 

 

 

 

hundefutter test

 



Ähnliche Beiträge


Kommentare

s.222 26. Mai 2020 um 09:00

1:52 war das jetzt wirklich nötig?

Antworten

dvdrnrt 26. Mai 2020 um 09:08

JA

Antworten

s.222 26. Mai 2020 um 09:27

@dvdrnrt Ich denke nicht.

Antworten

Der Untergang von Apple 27. Mai 2020 um 11:11

Ist eh nur Tier kot Geschmacks neutralisiert und mit etwas Knochenmehl zur Stärkung vermengt dann noch Soße mit Gelatine drauf fertig

Antworten

brainfetzer Origin 31. Mai 2020 um 13:37

Sieht doch appetitlich aus.

Antworten

CosmicCato 26. Mai 2020 um 09:06

Das ist so nicht ganz richtig.
Es sollte auf Getreide und Zucker im Katzenfutter verzichtet werden, das haben nämlich viele Katzenfutterhersteller drin.
Es sollte auf ein hohen Fleischanteil geachtet werden.

Wenn meine Katze viel trinkt, deutet es oft auf eine Erkrankung hin, so viel sollte man sich schon mit seinen Tieren beschäftigen.

Antworten

Jenny Reinhardt 29. Mai 2020 um 20:20

Katzen und Hunde dürfen Getreide essen. In der Natur würden diese das nämlich auch. Oder was meinste was Mäuse, Hähnchen ect. fressen. – Getreide !

Antworten

Simba 29. Mai 2020 um 21:58

@Jenny Reinhardt Mäuse und Hähnchen sind ja auch keine Carnivoren wir Katzen und Hunde 🤦😂
Und in der Natur essen sie auch kein Getreide oder hast du schon Mal eine Katze am Weizen knabbern sehen ?

Antworten

Lulu Stöcke 30. Mai 2020 um 17:40

@Jenny Reinhardt vor allem sind Hühner und die meisten Mausarten omnivoren. Hühner fressen sogar Mäuse, wenn sie sie erwischen.
Getreide gehört nicht in die Katz. Punkt.

Antworten

Benita Storcholina 31. Mai 2020 um 21:31

Das Getreide in den Beutetieren ist vorverdaut und deshalb „verträglicher“ und außerdem so viel passt eh nicht rein in so einen Mäusemagen

Antworten

Janet Seven 4. Juni 2020 um 12:41

@Jenny Reinhardt wir hatten das Thema auch vor kurzem beim Tierarzt.
Sie meinte, ohne Zucker und Getreide kommt auf Verarbeitung an. Denn blank verträgt es wahrscheinlich keine Katze, denn in der Natur fressen sie doch auch Mäuse die Getreide futtern…Mal ein Beispiel und wahrscheinlich noch viel mehr Sachen, die wir nicht wissen. Und wir haben Trinkbrunnen, dadurch trinken unsere 4 mehr, also sind sie ja deiner Ansicht nach Krank? 🤔🤔 Aber hey, alles fit.

Antworten

Anne Noro 26. Mai 2020 um 09:35

Der Test von der Stiftungswarentest ist einfach nur schrecklich. Es wird kein Wert auf hochwertige Zutaten gelegt.

Antworten

Sunny 27. Mai 2020 um 18:38

Ganz genau,das finde ich auch! Aber mal ehrlich,was hätten die da auch untersuchen sollen? Welche hochwertigen Zutaten? Ich mochte da ja niemanden beleidigen, aber bei den Preisen möchte ich nicht wissen was da alles drin ist. Hochwertige Zutaten wohl leider nicht.Wir Tierbesitzer können nur auf die Zutatenliste schauen und hoffen das wir das Richtige für unsere Lieblinge kaufen!

Antworten

y0kvn x 30. Mai 2020 um 18:52

Hab eine Arbeitskollegin die früher als Drogistin in einer großen Drogeriekette gearbeitet hat. Sie wusste z.B. bei Sonnencrenes, dass die Eigenmarke eigentlich ein Produkt eines Markenherstellers war. Die Hausmarke wurde mangelhaft bewertet, das Markenprodukt angepriesen. Soll angeblich nicht selten vorkommen, also brauchen wir uns über diese Ergebnisse hier auch nicht zu wundern 😅

Antworten

Martin W 26. Mai 2020 um 14:42

Schade, hatte auf einen ordentlichen Test eurerseits gehofft und nicht auf Pseudotests von Stiftung Warentest. Zumindest in Sachen Tierfutter werden deren Tests von Discountern finanziert, anders lassen sich Testsieger, welche Abfälle als Futter verkaufen, nicht erklären.

Antworten

Andy S 11. November 2020 um 08:59

Naja aber das die teuren Marken nicht besser oder gleich abschneiden finde ich schlimm. Es gibt eh kaum gutes Futter im Einzelhandel. Da hole ich manchmal faschiertes, koche es und gebe es meiner Katze.

Antworten

Kawaii O. 26. Mai 2020 um 15:06

Einfach die Stiftung Warentest zu zitieren und das als ungefilterte Empfehlung weiterzugeben ist echt eine Schande! Dort wird Null Wert auf die wichtigen Nährstoffe, gute Zutaten etc. gelegt! Was dort getestet wird sagt bei weitem nicht aus, dass diese Futter empfehlenswert sind.
Allein der viel zu niedrige Taurinwert und die Beigabe von Getreide in ein Futter, das für eine Katze (Carnivore!!) gedacht ist, sollte jedem mit gesunden Menschenverstand davon abhalten seiner Katze diesen Brei als Futter anzudrehen. Wer sein Tier liebt, informiert sich besser Mal unabhängig von Stiftung Warentest über die Bedürfnisse einer Katze.

Antworten

Anni P. 6. Juni 2020 um 19:34

@Lulu Stöcke meine Große liebt dafür Gurke bzw. die Schale und ich muss immer auf den Kompost aufpassen ☺. Avocado übrigens auch, die bekommt sie aber nicht, da die ja für Katzen giftig sind.

Antworten

Lulu Stöcke 6. Juni 2020 um 19:42

@Anni P. ja, ich muss auch den gekochten Brokkoli immer wegstellen, weil meine Torfnasen den zu gerne naschen. Und Chipstüten müssen in Tupper, weil meine Madame total auf frittierte Kartoffelwaren abfährt. Aber nur, weil sie es gern essen, ist es ja nicht gleich gesund. Dann würde ich mich nur noch von Schoki ernähren 😂
Avocado ist giftig, da hast du recht. Auch für Hunde.

Antworten

Anni P. 6. Juni 2020 um 20:06

@Lulu Stöcke ja auf jeden Fall. Meine liebt auch Kartoffeln, die rohe Schale am Meisten, da muss ich immer aufpassen. Und wie gesagt, im Mäuse- und Vogelmagen ist nicht so wahnsinnig viel Platz. Ich bin ebenso der Meinung, dass in vielen Nassfuttersorten zu wenig, bis gar kein Gemüse enthalten ist.

Antworten

Lulu Stöcke 6. Juni 2020 um 20:16

@Anni P. wobei aber sehr viele Katzen den Magen und Darm des Beutetiers liegen lassen. Ein 5%iger Anteil an Gemüse ist komplett in Ordnung und sollte auch vorhanden sein. Meine bekommen (unter anderem) Mjamjam, sämtliche Sorten, da ist immer etwas Gemüse drin. Sie bekommen auch mal was ganz ohne Grünzeug, das schadet aber nicht, wenn man die Marken und Sorten regelmäßig wechselt. Und 2 Tage die Woche gibt’s BARF. Ich mische ein wenig gekochte Karotte mit rein.

Antworten

Anni P. 7. Juni 2020 um 07:28

@Lulu Stöcke
Meine bekommen, wie oben schon erwähnt, an 1 Tag in der Woche frisches Fleisch mit Knochen. Aber da Rind, Lamm und Schwein schon gar nicht, überhaupt nicht ins Beuteschema einer Katze gehören, gibt’s meistens Huhn oder Fisch und das was sie draußen selbst fangen.

Ich finde es höchst interessant, dass beide im Winter gefühlt 1/3 mehr zu sich nehmen, nicht im Herbst, wie man eventuell vermuten könnte. Vielleicht liegt es an der Tatsache, dass sie nicht so oft raus wollen und so doch mehr Abwechslung haben. Mehr Spielzeit hatte bisher keinen Erfolg.
Ich fände es ja gut, wenn jeder Katzen- Hundebesitzer sowieso, einen „Tierführerschein“ machen müsste. Aber das bringt auch nur etwas, solange die Futtermittelindustrie da nicht mit reinredet. Nicht wie bei Stiftung Warentest, die scheinbar überhaupt nicht so unabhängig davon ihre Tests durchführen.
Das gleiche Problem tritt ja bei vielen Testern auf, ADAC usw. Man weiß ja nicht mal, wie unabhängig die Regierungen in Bezug auf dieses Thema handeln ( Höchsttempo auf der Autobahn, usw.), oder das RKI bei seiner Empfehlung 2009/2010 sich gegen A/H1N1 impfen zu lassen (die zwar auf WHO Empfehlung zurückging ), wo sich dann aber herausstellte, dass enorme Mengen an Impfstoff zuviel produziert wurden und die Bundesländer auf den Kosten sitzen blieben. Wer da Böses denkt.

Antworten

quantumleap80 26. Mai 2020 um 16:13

Wo sind Carny oder andere hochwertige Sorten? Das meiste Futter enthält zu wenig Fleisch und viel zu viel Getreide. Würde keine der getesteten Sorten meinen Katzen geben und die sind 16 und 18 und top gesund 😊

Antworten

Lulu Stöcke 30. Mai 2020 um 17:47

@Leonie in Carny ist ein recht hoher Anteil an Euter drin. Das vertragen manche Katzen nicht so gut. Daran liegts. Aber mittlerweile hat Carny auch reine Geflügelsorten, die sind deutlich besser als die Rindsorten.

Antworten

JEGer 31. Mai 2020 um 07:36

außerdem ist Carny mit Salz/ Nattiumchlorid versetzt, weswegen ich es nur selten füttere. Lieber Mjamjam, GranataPet, Macs, Catzfinefood

Antworten

Simba 31. Mai 2020 um 16:41

Dann soll man sich keine Katze kaufen oder Sie abgeben , wenn man sich das Futter nicht leisten kann.
Macs kostet außerdem fast dasselbe wie Carny.
Zumindest im Sparpaket bezahle ich immer 3 € pro Kilo.

Antworten

Simba 31. Mai 2020 um 16:51

Ja zum Glück , aber es kann immer was sein.

Antworten

Simba 31. Mai 2020 um 16:52

Das liegt an den Lockstoffen.
Langsam umstellen.

Antworten

Julia 26. Mai 2020 um 19:09

Wow. Habt ihr keine eigene Redaktion, die solche Sachen recherchiert? Stiftung Warentest steht bei Tierfutter schon lange in der Kritik, weil sie nur Schmarn aus Kriterien hernehmen. Da werden Futtersorten mit 4 Prozent Fleisch nach oben gehoben – Katzen sind Carnivore. Was wollen die mit so wenig Fleisch? Dazu ist da jeder Dreck an Nebenerzeugnissen drin.

Antworten

PetzArt 3. Juni 2020 um 18:40

Hätte es nicht besser beschreiben können!! Unsere bekommen nur das beste Futter mit über 80% Muskelfleisch und kein Getreide. Teuer aber super! 🙂

Antworten

Sidrah Kauser Syed 9. Juli 2020 um 17:53

PetzArt Welche Futtermarke kauft ihr bzw. Woher kann man das bekommen?

Antworten

Stevo K. 30. August 2020 um 22:08

Sidrah Beim Fleischer 😉

Antworten

Miyu Askari 6. März 2021 um 18:27

stiftung warentest ist sone sache..zbs hoben sie die Anti Kartell matratze auf 1.2 also sehr gut und mittlerweile nur noch 1.7 ..hier hat man eindeutig dem hersteller der matratze mit einer 1.2 bewertung geholfen…Auf Stiftung warentest kannste nicht immer bauen.

Antworten

Steve Vanord 27. Mai 2020 um 16:01

Stiftung hatte vor Jahren mal Felix und Wiskas als Testsieger gemacht, so viel dazu 😉
Die üblichen Hersteller verarbeiten Abfälle und strecken diese noch mit allem was der Markt her gibt.
Einfach mal lesen, was man der Katze gibt.
ps: die Katzen von der selber Übergewichtigen wird im Alter so auch Probleme bekommen….. wie kann man eine Katze so mästen?

Antworten

Tobias Scx 28. Mai 2020 um 13:30

Ich hatte auch schon überlegt gehabt, solche Produkte zu kaufen (ja und Co), bis ich gesehen habe was dort so drinne ist.

Vielleicht stimmen die anderen Werte wirklich wie beschrieben aber was ist mit dem Fleischgehalt?
Bei Ja zum Beispiel (Bei den Dosen die ich angesehen habe) 4% Huhn und der Rest Nebenerzeugnisse. (Wenn ich nichts überlesen habe)

Günstig kann auch gut sein, nur im Bereich Tiere habe ich bisher mit günstigem Futter eher schlechte Erfahrungen gemacht.

Auch für meine Vögel hatte ich mal günstiges Futter gehabt, welches schnell wieder entfernt wurde.
Dort waren zum Beispiel sehr viele Vogelkerne drinne, welche für meine Vögel (Nymphensittiche) schnell zu einer Verfettung führen können, deswegen sollten diese auch nur als Leckerlie gegeben werden.

Bei meinen Katzen achte ich sehr auf einen hohen Fleischanteil und kaufe deswegen immer Dosen von MjamMjam.
Aber eine Garantie kann einem keiner geben, dass das Futter auch zum Tier passt, denn die Unternehmen haben eher den Umsatz im Blick als das Tierwohl.

Antworten

Jesse Seifert 28. Mai 2020 um 18:12

Gutes katzenfutter sollte:Getreide frei sein kein zucker und salz enthalten, und einen möglichst hohen Fleischanteil haben

Antworten

Madelaine Yassin 2. Juni 2020 um 02:20

Meine Nachbarn füttern entweder gar nicht, in der Hoffnung die Katze kommt nimmer wieder oder sie füttern Maus

Antworten

Wissen ist Macht 1. August 2020 um 16:20

Same.Die Katze meiner Nachbarn ist voll abgemagert.😁

Antworten

Soulart 28. Januar 2021 um 00:52

@Wissen ist Macht bei uns ist es genau andersrum🙄 alle katzen bei uns in der Siedlung werden überfüttert und haben schwabbel überall wo es nur geht.

Antworten

Sebastian Traugott 1. Juni 2020 um 05:38

Also unsere zwei bekommen nur Mjamjam und Sandras Schmankerl, nachdem sie nach kürzester Zeit die whiskas kittenutter verschmäht haben

Antworten

Katzen Fan 2. Februar 2021 um 20:55

Meine bekommen auch das Katzenfutter von Miamiam , aber unsere Nachbarskatze wurde meistens mit Essensresten gefüttert ( da ist Essig Salz Pfeffer drin) sie ist leider gestorben 😔 Ich glaube die wollten die Katze nur loswerden und hatten keine Lust mehr auf sie

Antworten

Kathi Salim 1. Juni 2020 um 16:44

Das macht einen richtig wütend! Wieso recherchieren Sie nicht zuerst, was wirklich gesund ist anstatt Werbung für diese minderwertigen Futtersorten zu machen?? Getreidefrei und zuckerfrei sollte das Futter sein! Die Futtersorten die gezeigt wurden sind einfach zu minderwertig und haben zudem einen viel zu kleinen Fleischanteil! Wieso kommt niemand auf die Idee vorher mal zu recherchieren😫😫😫 Einfach ein schlechter Bericht. Von wegen man könne Katzen nicht umgewöhnen anderes Futter zu fressen und die gezeigten Futtersorten wären zuckerfrei..Die deklarieren das nicht immer als Zucker, sondern zb Rübenschnitzel/Inulin etc. Aber das weiß man erst, wenn man sich wirklich mal damit auseinandersetzt! Einfach traurig nur Stiftung Warentest nachzuzitieren anstatt wirklich zu recherchieren. Daumen runter für diesen Beitrag 👎🏼👎🏼👎🏼 Liebe Menschen bitte kauft diese Futtersorten nicht, informiert euch lieber selbst im Netz über hochwertige Futtersorten wie Mjamjam, Salingo und Herrmanns🙏🏼🙏🏼

Antworten

19Alexandra81 1. Juni 2020 um 21:26

„Eingefahren auf Grund des Alters“…. die armen Tiger sind vor allem VIEL zu gut genährt. Kein Wunder, bei diesen mega Portionen.

Antworten

Madelaine Yassin 2. Juni 2020 um 02:18

Katzen würden Whisky…, Whiskas sauf… äh kaufen.

Antworten

Kathrin 2. Juni 2020 um 06:33

Fr Heinroth wenn sie wirklich alles richtig machen wollen, Finger weg von Futter aus der Reportage!
Min 70% Fleisch, schauen Sie mal bei den Taubertalerpersern da ist eine super Liste mit PunkteSystem.
Futter Online bestellen in größeren Mengen ist auch nicht teuerer wie das minderwertige Katzenfutter was sie gerade füttern

Antworten

Christoph Mente 2. Juni 2020 um 19:48

Die getesteten und als „sehr gut“ empfohlenen Sorten sind eine Katastrophe. In Discounterware sowie Marken wie Kitekat, Whiskas, Felix und Co. sind größtenteils Fleischabfälle enthalten, die sonst keiner haben möchte (Hufe, Felle, Knorpel etc.) und viel zu wenig Fleisch. Wenn man auf die Zusammensetzung genannter Produkte schaut, sieht man: „Fleisch und Tierische Nebenerzeugnisse: 30% (davon so und so viel vom Huhn, Rind, xxx…), Getreide, Zucker, Mineralstoffe“. Es sind also gerade einmal 30% tierische Erzeugnisse enthalten, wovon man nicht einmal weiß, wie viel davon nun wirklich Fleisch ist oder Abfall. Der Rest sind Getreide und Zucker, was in gutem Katzenfutter absolut NICHTS zu suchen hat.
Gutes Futter erkennt man daran, dass die Zusammensetzung genau aufgeschlüsselt ist, z.B. “ Fleischanteil 95%, davon 30% Rind (Fleisch, Lunge, Herzen, …,..) 30% Huhn (Fleisch, …., ….)“ usw.
Die Wörter „Nebenerzeugnisse, Getreide, Zucker“ kommen dort nicht vor. Natürlich sollte man darauf achten, dass in den Futtern auch genügend der wichtigen Nährstoffe wie z.B. Taurin enthalten ist (ist nicht bei allen der Fall) und man kann auch auf das Preis-Leistungsverhältnis achten, aber bevor ich meiner Katze so einen Müll andrehe, gebe ich lieber etwas mehr Geld aus. Das was man ins gute Futter investiert, spart man später beim Tierarzt 😉

Antworten

Andy S 11. November 2020 um 09:00

30 Prozent wäre viel. Die meisten haben unter 10 Prozent!!!!!

Antworten

Christoph Mente 11. November 2020 um 14:49

@Andy S zumindest bei Marken wie KiteKat, Whiskas, Felix etc. ist das so mit den 30%..wobei fraglich ist, wie viel davon nun wirklich „Fleisch“ ist und wie viel die sog. „tierischen Nebenerzeugnisse“. Schaut man sich die Billigdosen für 0,39€ an, gebe ich dir Recht. Hier steht meistens irgendetwas von 4-10% drauf, aber solche Dosen würde ich im Leben nicht kaufen. Möchte gar nicht wissen was da alles drin ist. Wie man sieht, muss man auch bei Katzenfutter etwas tiefer in die Tasche greifen, wenn man gute Qualität haben möchte und auf gängige Marken ist leider auch kein Verlass

Antworten

Saranda Krasniqi 3. Juni 2020 um 23:06

Animonda (Carny ) ist super!!

Antworten

THE REALITY IS HERE 5. Juni 2020 um 14:06

Animonda carny Rind super.

Antworten

lol a 25. Juni 2020 um 18:26

Mein Futter kostet pro 100g 1-2 €

Antworten

Freddi 11. Dezember 2020 um 02:13

Selten so ein schlechtes Testvideo gesehen. Und für sowas zahlt man den Rundfunkbeitrag? Große Klasse NDR 🙂

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *