Skip to main content

Damit der Pferderücken gesund bleibt – was Ihr unbedingt über Sättel wissen solltet.

Kleiner Tipp:  Jetzt bei Amazon ohne Versandkosten bestellen!

Welcher Sattel eignet sich am besten für welchen Zweck? Oder reite ich besser "bareback" bzw. mit Reitpad? Dieses Video gibt eine kleine Übersicht. Es dient NICHT zur Anleitung, wie man einen Sattel anpasst (o;
Das im Video gezeigte Buch heißt "Anatomie verstehen" von Gillian Higgins.
Solltet Ihr Fragen haben, könnt Ihr mir natürlich gern eine Mail an sandra@westerntrainerin.com schreiben.

Damit der Pferderücken gesund bleibt – was Ihr unbedingt über Sättel wissen solltet.



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Hunde Kinder 25. April 2020 um 18:18

Könntest du mal bitte ein Video über das ideale Gewicht des Reiters machen? Die meisten Reiter verstehen nicht, wieviel ein Pferd effektiv tragen kann. Danke im voraus.

Antworten

Selina K. 25. April 2020 um 22:02

Ich finde nicht das es DAS perfekte Gewicht gibt. Der Reiter muss einfach zum Pferd und dessen Exterieur und Trainingszustand passen.
Also nicht nur mental sondern auch körperlich sollten meiner Meinung nach Pferd und Reiter zusammen passen.

Antworten

M. v.d. K. Prepperoma 26. April 2020 um 13:36

Hunde Kinder
Das ist relativ einfach zu beantworten :
Der Idealfall für ein Pferd ist ein leichter Reiter der sehr gut und schonend reitet mit einem guten Sattel und einem perfekten Sitz !
Der Supergau für ein Pferd wäre ein grober Reiter mit schlechtem Sitz , 200kg und schlechtem Sattel .
Die Realität liegt wohl meistens irgendwo dazwischen . Wenn man nicht gerade eine zarte Elfe ist ( zB ich ) sollte man aber schon schauen , dass. man ein robustes Pferd mit gutem Muskelaufbau erwischt , es gut trainiert , auf den Sitz achtet( auch mal kontrollieren lässt ) und auch nicht unbedingt
fanatisches Springreiten betreibt . Auch ganz wichtig , auf gutes Untertreten des Pferdes achten (. sauberes Eckenreiten zB förderlich ) weil das Pferd nur so richtig Last aufnehmen kann . Man kann das leicht an sich selber testen indem man seine Vorderbeine 😀 auf eine Stuhllehne stellt und dann mal einen Schritt zurücktritt und dann mal gut untertritt — und schon ist klar warum man das Pferd nicht lässig auseinandergefallen auf der Vorhand herumlatschen lassen sollte wenn es eine Last tragen muss . Es kriegt davon nämlich einen Senkrücken .
Je schwerer der Reiter desto größer natürlich die Gefahr !

Antworten

Emma 9. Mai 2020 um 17:10

Ich hab mal gelesen, dass der Reiter nicht schwerer als 15% des Pferdegewichtes sein sollte 😉

Antworten

Brigitte Bordeaux 17. Mai 2020 um 07:20

@Emma Genau, das ist so als Richtwert ganz gut, ideal 10 %, ….15% ist o.k. und 20 % ist äußerste Grenze. Trotzdem muss man das ganze natürlich noch etwas komplexer in Hinsicht auf Rasse, Körperbau, Kondition usw. betrachten. Aber um sich mal Gedanken über die Verhältnismäßigkeit zu machen , finde ich diese Werte gar nicht so schlecht.

Antworten

Ju M 15. Februar 2021 um 10:17

Außerdem sollte man sich eher nach dem Idealgewicht des Pferdes richten und eventuelles Übergewicht dem Reitergewicht zuaddieren. Wenn man also ein idealerweise 350kg schweres Pony hat, das aber schon 20kg zu viel wiegt, darf der Reiter höchstens 70-20=50kg wiegen. Sattel natürlich einberechnet.

Antworten

M. v.d. K. Prepperoma 25. April 2020 um 18:27

Moin Sandra + Uschi !
Sehr schönes , interessantes
Video . Einige Deiner Videos sehe ich ja ziemlich kritisch aber andere , zB dieses finde ich wirklich topp 👍👍
Uschis Sattel gefällt mir super , den hätte ich auch genommen !
Auch nett zu sehen was Du für ein gutes Verhältnis zu Uschi hast , die ja auch alles ganz entspannt mitmacht .
Besonders interessant fand ich auch die Erklärungen zur Anatomie des Pferdes . Diese Aspekte hat man früher ja doch ein wenig vernachlässigt . Im normalen ReitUnterricht kam das jedenfalls nicht vor bei mir .
Reiten ohne Sattel – kann ich bestätigen , hängt wirklich extrem vom Pferd ab . Ich bin meist auf relativ ,, fetten“ Norwegern unterwegs gewesen – gut gepolstert , Mähne schön zum Festhalten und sehr geländesicher – da machte das schon Spaß . Wie einige Reiter meinen – Hauptsache ohne Sattel und mit gebisslosem Halfter und dann ist für das Pferd automatisch alles klasse – stimmt natürlich nicht . Auf langen Ausritten macht ein guter Sattel auf jeden Fall
Sinn und ist am Ende auch bequemer für beide.
LG aus Schleswig-Holstein 🍀

Antworten

Robin Dißelkamp 2. Mai 2020 um 09:25

M. v.d. K. Prepperoma zum Glück gibt es in der Reiterszene nicht nur eine Meinung und ein „richtig“. 😊 Jeder kann sich aus Sandras Videos heraussuchen, was für ihn „richtig“ ist und was ggf. weiterhilft.
Einen Anspruch auf „immer richtig“ hat niemand – und schon mal gar nicht die YouTuber, die ständig „sowieso alles falsch was die sagt!“ brüllen… 😏🙏🏻

Antworten

Michaela Messmer 14. Mai 2020 um 06:31

Tolles sehr schön erklärtes video☺
Was für eine Marke ist Uschi’s Sattel ,die Kombi finde ich sehr interessant.

Antworten

Vanessa Ultimo 25. April 2020 um 19:04

Das bareback pad gibt es mittlerweile mit einer zweiten Polsterung darunter. Das wirkt so, wie deine Decke, die du darunter gelegt hast. Ich find ihn super für eine kleine Bewegungseinheit auf dem Reitplatz. Auch gut, um meine eigenen Muskeln zu trainieren 😁. Pferdchen mag das Ding total, aber mehr als 30 Minuten hatte ich es noch nicht im Betrieb. Auf Dauer ist das sicher auch nicht das beste. Ich muss dazu sagen ich bin von der ganz leichten Sorte und mein Pferd ein Riese mit guter Muskulatur 😅

Antworten

Der schwarze Blitz 25. April 2020 um 21:45

Das mit der doppelten Polsterung ist das PhysioPad, also ein anderes Modell von Barefoot.

Antworten

Sauer Marie 27. April 2020 um 16:17

Das Barefoot pad kann aber mit dem extra Physio pad auf gestockt werden 🙂

Antworten

Vanessa Ultimo 27. April 2020 um 20:08

Ja Barefoot Physio Pad heißt die Variante, die ich habe .
Es ist praktisch ein normales Barefoot Pad unter dem nochmal ein extra Polster mit Schaumstoff Einlagen ist😉

Antworten

Seline 25. April 2020 um 19:06

mal wieder ein super informatives video!:) mich würde interessieren was du von baumlosen sätteln hälst?

Antworten

Pferdeprofi Sandra Schneider 26. April 2020 um 06:40

Generell finde ich sie nicht verkehrt … es kommt sehr auf die Art an.

Antworten

Cor LenKa 27. April 2020 um 08:16

Pferdeprofi Sandra Schneider was hältst du denn von den Barefoot Sätteln ?😊

Antworten

Mai Otparlik 27. April 2020 um 14:40

@Pferdeprofi Sandra Schneider es wäre sicherlich sehr interessant, deine Meinung zum Thema baumlose Sättel zu hören. Ich würde mich sehr freuen 😉

Antworten

Maja Ganster 28. April 2020 um 06:34

@Pferdeprofi Sandra Schneider Liebe Sandra, vielen Dank für dein tolles Video! Was hältst du denn vom Barefoot Arizona? Kann man nur mit Barefoot Sattel reiten oder wäre auf Dauer ein Wanderreitsattel besser? Wir machen gerne lange Ritte.

Antworten

Elena Sube 25. April 2020 um 21:33

Den Sattel hab ich auch 😊
Es ist doch der short and light? Ich bin sehr zu frieden mit dem Sattel. Er hat mich schon einige Kilometer begleitet. Alle paar Jahre wird das Polster erneuert, aber ich reite auch Distanz, da ist es wohl kein Wunder. Liebe Grüße.

Antworten

Pferdeprofi Sandra Schneider 26. April 2020 um 06:34

Ja genau! Ich bin auch happy damit 😊

Antworten

Sylaina 26. April 2020 um 07:37

„Wenn der Haflinger gut gepolstert ist…“…und ich sitze hier und frage mich: Welcher Haflinger ist denn bitte schön nicht gut gepolstert 😄

Antworten

Sylaina 28. April 2020 um 04:40

@katha 11 Des war ja auch nur a Spässle von mir 😉

Antworten

katha 11 28. April 2020 um 10:50

Sylaina so habe ich es auch verstanden nur viele denken dass es ausreicht wenn das pferd im sinne von fett gut gepolstert ist. Gibtsogar menschen die den unterschied zwischen muskeln und fett an ihrem pferd nicht erkennen😅🤔

Antworten

Flocke Flocke 15. Mai 2020 um 20:29

Ich bin 3 Jahre lang nur Haflinger gerieten einer ist mit mir immer durch gegangen im Jagdgallop

Antworten

Julia S. 29. Dezember 2020 um 23:25

😂

Antworten

Vivienne Schrage 2. März 2021 um 07:55

Damit die Haflinger immer „feiner“ und „zierlicher“ werden, wurde mit der Zeit immer mehr Vollblut mit rein gemischt. So schwand das Runde und Bequeme mit der Zeit immer mehr.

Antworten

Lea Ritter 26. April 2020 um 08:41

Uschi sieht toll aus mit Englischsattel !

Antworten

sam.sam64 26. April 2020 um 11:45

Perfektes timing danke 🙂 Meine Stute bekommt in 2 Wochen ihren ersten Sattel.

Antworten

Great Companions 26. April 2020 um 18:13

Hallo Sandra, ich finde, dass Sattelkunde, Bodenarbeit etc. fester Bestandteil in jeder Reitschule sein sollten. Zwar wird es gezeigt und erklärt aber nicht ausführlich genug. Deine Videos sind grandios. Respekt und Anerkennung. Ich hoffe du wirst 300 Jahre alt, damit du dein Wissen noch lange weiter vermitteln kannst.

Antworten

Milán LGBTQ plus 13. Mai 2020 um 19:53

Kann zwar nicht schaden sollte aber nicht zu gefehrlichem Halbwissen führen und auch NIEMALS einen Experten (in diesen Fall einen Sattler) ersetzen

Antworten

Maraleenchen 13. Juli 2020 um 21:01

Ich habe nie irgendwas über Sättel in einer der Reitschulen gelernt, alles Wissen habe ich mir ausserhalb angeeignet.

Antworten

SUGP2011 3. März 2021 um 21:08

Wir haben es versucht anzubieten, leider wurde es nicht angenommen, die meisten Schüler wollen nur noch die Stunde „reiten“ und sonst nichts und meinen sie wüssten alles darüber oder interessiert es nicht. So traurig das auch ist…

Antworten

Mücke Power 28. April 2020 um 20:44

Man merkt total wie wichtig Sättel bzw. gut sitzende Sättel sind. Ich habe eine rb und die hat immer gebuckelt und gebissen beim putzen, könnte sich nicht rund machen, ist beim Ausritt durchgegangen…. Jetzt hat sie einen neuen sattel und kaut zufrieden ab und macht sich rund auch im gallop😍da merkt man total die Probleme eines schlecht sitzenden sattels😥wie haben zwar noch Probleme beim sattel, da sie Schmerzen erwartet aber es wird immer besser😊

Antworten

Jacky Sparks 28. April 2020 um 22:38

Super Video! Ganz toll erklärt 🙂 ‚Richtiger Sattel‘ ist so ein wichtiges Thema, das meiner Meinung nach zu oft unterschätzt wird. Liebe Grüße 🙂

Antworten

_Pia_ 29. April 2020 um 19:25

Hier eine Möhre 🥕 für Sattel-Model Uschi. Interessant mal nicht nur was über die verschiedenen Wirkungsweisen von Gebissen, sondern auch von Sätteln zu erfahren.

Antworten

Noemi Costa 30. April 2020 um 08:33

Liebe Sandra 😊 du wurdest von @jomibaduja nominiert für die Toilettenpapierchallenge! 🤗🤗🤗 Wir Reiter müssen ja auch zusammenhalten während der corona Zeit 😂 vielleicht hast du ja Lust und machst mit! Versprochen : es macht super viel Spaß! 🤗

Antworten

Conny’s Pferdezubehör 2. Mai 2020 um 10:14

Ich möchte zum Reitkissen gern etwas erwähnen.Du hast dort eine einfache Variante gezeigt. Es gibt aber (ohne eine Marke zu erwähnen) einige Reitkissen vom gleichen Hersteller welche ein Physio Kissen auf der Unterseite haben.Dieses kann dem Pferderücken entsprechend ausgepolstert werden so das man eine gute Gewichtsverteilung und Wirbelsäulenfreiheit erreichen kann ohne ein Pad drunter legen zu müssen.😊Natürlich werden auch diese Ride on Pads Physio angeboten ohne die Möglichkeit Steigbügel anzubringen denn das ist ein wichtiger Punkt den man beachten sollte

Antworten

Pferdeprofi Sandra Schneider 2. Mai 2020 um 12:42

Dankesehr 😊

Antworten

Debbie Roemer 17. Dezember 2020 um 00:31

richtig, hab auch das Physio, genau aus dem Grund.

Antworten

Haverneserqueen 8. Mai 2020 um 19:04

Mega gutes Video👍🏻
Sehr Informativ 😄
Weiter so❤️

Antworten

Silke Kowitz 16. Mai 2020 um 11:02

Das hast Du wirklich sehr schön und ausführlich erklärt! Dieses Video sollte von möglichst vielen Menschen angeschaut werden, die vor dem Sattelkauf für ihr neues Pferd stehen. Danke 😉

Antworten

Julia Bianca 18. Juni 2020 um 07:48

Liebe Sandra,
ich liebe Deine Videos!! Sie sind unglaublich informativ und verständlich. Vielen Dank!

Antworten

Frau H. 15. August 2020 um 08:53

Super klasse, vielen vielen Dank! 🌸

Antworten

Larissa 12. Dezember 2020 um 11:44

Dankeschön. Sehr informativ und gut erklärt!

Antworten

Lisa Krause 10. März 2021 um 21:31

Super interessantes Video! Sehr schön leicht und unkompliziert erklärt. Allerdings hätte ich mir noch gerne den springsattel und vielseitigkeitssattel gewünscht. 😘

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *