Skip to main content

Wildes Land Hundefutter – Wie gut ist das ? / Hundefutter Test / Hundeernährung / Nature Trails

Vergleiche jetzt die Besten Anbieter für Tierbedarf & Tierfutter…

Jetzt einfach gewünschten Anbieter auswählen und bis zu – 45% bei deinem nächsten Einkauf sparen!

Damit sich dein geliebtes Haustier rundum wohlfühlt und ein gesundes und glückliches Leben an deiner Seite führen kann

(Bild anklicken und sparen)

 

 

 

 

hundefutter test

 

Wildes Land im Hundefutter Test …
Das Trockenfutter Wildes Land – Einige von euch haben schon danach gefragt und nun haben wir es uns einmal genauer angesehen.
Für euch haben wir es unter die Lupe genommen:
Was ist wirklich drin ?
Was steckt hinter der Marke und wie bewerten wir das Futter ?
Kann ich damit eine gesunde Hundeernährung umsetzen ?
Die Antworten darauf findet ihr im Video vom Hundefutter Test, also schaut mal rein!
Viel Spaß!
Eure Andrea

Futterberatung:

Unser Shop:

Facebook:

Instagram:

#Hundefutter #HundefutterTest #NatureTrails #Hundeernährung

Wildes Land Hundefutter – Wie gut ist das ? / Hundefutter Test / Hundeernährung / Nature Trails



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Doro und ihre Fellnasen 6. Dezember 2019 um 09:24

Ich habe das noch nicht gefüttert….Danke für das informative Video 😊.

Antworten

absint fee 6. Dezember 2019 um 10:26

Cooles Video war intressant mit dem Yucca.

Antworten

ruth farnkopf 6. Dezember 2019 um 10:40

Die Dosen habe ich auch schon gefüttert meine Hündin kommt gut klar damit. Das Trockenfutter hat zu viel Fett also leider keine Option für uns.

Antworten

Christine Dana 6. Dezember 2019 um 11:55

Ich habe mal eine kleine Packung Wildes Land Soft Futter, als Leckerli zwischendurch gefüttert. Meine Hündin ist extrem empfindlich und hat mit leichten Durchfall reagiert. Ich hab jetzt auf „the Goodstuff“ umgestellt ganz langsam und das hat ohne Probleme funktioniert. Das wird sehr gut vertragen. Weil ich aber sehr neugierig, auf Orijen war, hab ich mir eine kleine 2 KG Packung bestellt und nur ganz wenig darunter gemischt und sofort wurde der Kot wieder weich. Das Problem hab ich schon öfter gehabt. Futter, welches sie auch immer gut vertragen hat, war Josera „Ente und Kartoffe“, genauso wie auch „Mera pure fresh meat Truthahn und Kartoffel“. Da ich mich aber beeinflussen lassen habe und natürlich nur das beste für mein Hund wollte, hab ich dann andere Sorten ausprobiert. Und komischerweise waren es genau die Sorten, die so hoch angepriesen werden wie, Wolfsblut, Real Nature wilderness und jetzt auch Orijen, die meine Hündin überhaupt nicht verträgt. Die reagiert sofort, entweder mit Durchfall, oder juckenden stumpfen Fell. Und die Sorten, die nicht so im Trend sind, wie „Mera pure fresh meat Truthahn und Kartoffel, oder auch Rind“, mochte sie auch gern und hat es super vertragen. „Josera Ente und Kartoffel“, sind vielleicht nicht so perfekt, oder haben nicht den höchsten Fleischanteil. Aber sie hat es gut vertragen und was nützen mir die tollsten Sorten, mit weiß Gott wie viel Fleischanteil, wenn sie es einfach nicht verträgt. Ich bin jetzt mit the Goodstuff sehr zufrieden und werde dabei bleiben. Aber auch die zwei Sorten von „Josera und Mera pure“ hat sie super vertragen. Alle anderen so hoch gelobten Hundefutter Sorten, wie Wolfsblut und co. , haben mich echt enttäuscht. Ist sicher von Hund zu Hund verschieden, aber meine hat es einfach nicht vertragen.

Antworten

Maggi Pol 6. Dezember 2019 um 12:37

Markus Mühle bitte testen

Antworten

Nature Trails 6. Dezember 2019 um 13:10

kommt noch! 🙂

Antworten

Frechfux – JiyuAkina 6. Dezember 2019 um 14:22

Schade das ihr die Dosen nicht mit in den Test einbezogen habt. Die hätten mich persönlich mehr interessiert. Da ist die Zusammensetzung (wie so oft) auch wesentlich besser als beim Trockenfutter. Und ich finde ja den Fett- & Proteingehalt bei der ersten TroFu Sorte für einen normal-aktiven Hund etwas hoch. Wäre auch mal interessant gewesen wie ihr das seht. Wobei eure Hunde, da sie ja sehr sportlich geführt werden sicher andere Bedürfnisse haben. Aber immerhin sind die Werte nicht so extrem wie bei anderen Marken.
Aber ansonsten ein sehr gutes Video. Zu den verschiedenen Granatapet Sorten und Fleischeslust, Mac’s, O’canis würde mich mal ein Video interessieren. Aber bitte auch mit Nassfutter 🙂

liebe Grüße Rina

Antworten

Julia Elisa 6. Dezember 2019 um 14:56

Wieder super informativ. Eure Huskys sind ein Traum. Bin erst seit 6 Wochen Hundebesitzerin einer kleinen Altdeutschen Mopshündin. Habe vorher noch keinen Hundi gehabt und bin euch sehr dankbar über eure Videos. Sei es die Wurmkur oder das mit den Kräutern etc. Natürlich kann man einen Mops nicht mit einem Husky vergleichen, aber Hund ist Hund. 🙂 ich freue mich auf viele weitere Videos von euch und wünsche euch einen ganz tollen Winter mit eurem Rudel. Liebe Grüße

Antworten

Hope 2801 6. Dezember 2019 um 17:27

Wieder sehr informativ! Danke dafür! Wildes Land habe ich noch nicht gefüttert, verschiedene Zusätze wie das Salz sind für mich ein Ausschlußkriterium.
Kennst Du das „Premium Hundefutter Liebesgut“? Darauf bin ich gerade aufmerksam gemacht worden und für mich hört es sich sehr interessant an.

Antworten

Nature Trails 6. Dezember 2019 um 22:45

Das steht auch schon auf meiner To-Do-Liste. Schau ich mir also bald an. Als nächstes kommen aber die zwei Videos über das Reico-Futter, die sind auch schon lang überfällig. 🙂

Antworten

Eona-Ive Bat 7. Dezember 2019 um 00:04

Ich hatte mal ein paar gramm mini Probe tütchen von denen bei einer FUtterbestellung dabei.
Mit fisch.
Meinem hat das geschmeckt .
Aber so getestes hab ich es bisher nid.

Der fleischanteil,ist echt sehr gering.
Das is dann zu wenig,das würde ich dann nicht ihm geben.
Schade eig,hat so wie ich finde gut angefangen.

Antworten

Miri S. 7. Dezember 2019 um 08:45

Was denken Sie über das Lupo Natural Schweizer Poulet Hundefutter? Wäre interessant

Antworten

Nature Trails 7. Dezember 2019 um 19:52

Darüber mach ich gern noch ein Video! 🙂

Antworten

Inaki der Hund 7. Dezember 2019 um 13:55

Welches Trockenfutter würdest du unseren 9 Monate alten Akita inu empfehlen?

Antworten

Nature Trails 7. Dezember 2019 um 19:52

Am allermeisten kann ich das Futter „Reico“ empfehlen, hier gibt’s echt gute kaltgepresste Sorten. Schreib mir gern mal eine Mail an info@nature-trails-events.de

Viele Grüße, Andrea

Antworten

Syno Nymous 8. Dezember 2019 um 01:01

Verdammt, ich dachte ich hab endlich mal ne gute Sorte Futter gefunden die meiner Kleinen auch schmeckt:/

Antworten

Nature Trails 8. Dezember 2019 um 09:00

Schick mir mal ne Mail. 🙂 (info@nature-trails-events.de) Was hattest du bisher schon ausprobiert?

Antworten

Syno Nymous 9. Dezember 2019 um 17:01

@Nature Trails also vom trockenfutter her die sorten josera und wildes Land (ausprobiert habe ich viel mehr aber das ignoriert sie eiskalt, die beiden Sorten sind das einzige wo sie jeden Tag rangeht) und vom Nassfutter her Grancarno (die Sorten die sie kriegt haben einen Fleischanteilvon ca. 60%, sie mag leider nur die Sorten mit Fisch). Sie kriegt über den Tag verteilt aber auch Leckerlis (Alles nur reines getrocknetes Fleisch oder Fisch). Vielen Dank dass du diesen super Kamal machst, deine Videos sind extrem informativ und für einen erstmaligen Hundebesitzer wie mich eine große Hilfe:)

Antworten

Nature Trails 10. Dezember 2019 um 08:14

@Syno Nymous Sehr gern! Ich würd dir gern mal ne kleine Probetüte von dem kaltgepresstem Natur-Futter Reico schicken, das mögen echt viele Hunde wegen dem hohen Fleischanteil. Schick mir einfach mal deine Adressdaten rüber (nicht öffentlich bei YouTube, sondern am besten per Mail. 😉

Schönen Dienstag-Morgen! Andrea

Antworten

Lisa-Marie C. 17. Dezember 2019 um 18:42

Sehr gutes Video, hatte überlegt diese Marke zu kaufen. Mein Hund leidet leider unter Leishmaniose. Es ist so schwer ein purinarmes Futter zu finden, was gute Inhalte hat und vor allem meinem kleinen schmeckt.. er ist da leider sehr mäkelig..

Antworten

Nature Trails 18. Dezember 2019 um 07:48

@Lisa-Marie C. Kenne mittlerweile ein paar Hundis mit Leishmaniose, schick mir gern mal eine Mail, da gibt es einige gute Sorten, die purinarm sind.

Antworten

sonja 10. Dezember 2019 um 16:03

Was sagst du denn zu den Ernährungsphysiologischen Zusatzstoffen?

Antworten

Nature Trails 7. Februar 2020 um 10:04

Also es ist jetzt kein Taurin drin oder irgendwelche Sachen, die mich gleich auf den ersten Blick abschrecken. (hab sie mir grad einfach mal bei der Sorte Ente angeschaut)

Antworten

A W 14. Dezember 2019 um 14:20

Könnt ihr bitte auch Canis Alpha testen?

Antworten

Nature Trails 16. Dezember 2019 um 10:31

Jo! Mach ich! Steht schon auf meiner To-Do-Liste. 😎

Antworten

A W 16. Dezember 2019 um 12:38

Nature Trails Supi, freu mich schon👍😊

Antworten

Dera2006 5. Februar 2020 um 21:12

Zu viel Kartoffeln und Hülsenfrüchte drin.

Antworten

Margit Stengele 7. Februar 2020 um 09:33

Super informative Videos, tolle Hunde dankeschön! Unser “ Frühstücksprogramm“ !

Antworten

Funny_ Girl 8. Februar 2020 um 11:39

Am besten musst du Futter herstellen,da würde ich ohne bedenken kaufen😅💕

Antworten

Nature Trails 8. Februar 2020 um 12:42

😘😘😘

Antworten

Christoph von der Osten-Ellinghaus 16. September 2020 um 04:00

Warum rechnet ihr zur Berechnung des Anteils an der Gesamtmasse des fertigen Produkts die Feuchtigkeit von Frischfleisch herunter, nicht aber die der übrigen Zutaten? Es stehen dort doch unter anderem Kartoffeln, Erbsen und Bohnen – nicht getrocknet. Entsprechend dürfte doch, wenn alles getrocknet ist, der Fleischanteil deutlich höher sein als die genannten ca. 20%. Außerdem ist das Fleisch der einzige nennenswerte Proteinlieferant und dennoch liegt der Rohproteinanteil im oberen Bereich – wie ist das möglich, wenn eurer Aussage nach zu wenig Fleisch enthalten ist? Außerdem haben andere Sorten, z.B. Wildes Land Soft Adult, einen doppelt so hohen Anteil an Frischfleich. Kann man dann nach der Analyse einer einzigen Sorte die ganze Marke negativ bewerten?

Antworten

Nature Trails 28. September 2020 um 16:36

Hallo Christoph!
Ich nehme fast immer zwei Sorten unter die Lupe, hier ebenfalls.
Egal wie du es rechnen möchtest, andere Futterhersteller schaffen es, mehr Fleisch ins Futter zu bringen. Wir möchten niemanden „schlecht machen“ – wir möchten im Gegenteil eigentlich ne Seite auf die Beine stellen, wo wir Futter anbieten können, welches wir auch unseren Hundis füttern würden. Klar kann man seine Ansprüche herunterschrauben und mehr Futterhersteller dabei mit ins Boot holen, aber ehrlich gesagt möchten wir das nicht. Im Gegenteil, wir haben die Hoffnung, dass sich die Futterhersteller eventuell ihrer Verantwortung bewusst werden und irgendwann nachziehen und ihr Futter der natürlicheren Ernährungsweise anpassen.
Die Proteine sind pflanzlicher Natur: Bohnen und Erbsen sind sehr gute Protein-Lieferanten. Aber Hunde können tierisches Protein viel besser verwerten. Pflanzliches Protein, welches für uns Menschen hochwertig ist, sollte für Hunde nicht der Haupt-Protein-Lieferant sein. Erbsen haben 20-30% Proteingehalt je nach Sorte und Bohnen ähnlich.
Soft Adult: Auch hier wieder darauf achten: hier ist FRISCHES Fleisch und GETROCKNETES Fleisch drin – auch hier wieder ein kleiner, aber sehr bedeutender Unterschied und die anderen angesprochenen Dinge gelten hier ebenso… von den Sacchariden (Zucker) bis hin zu Yucca.
Klar ist das manchen Menschen egal, wir versuchen nur ein wenig darauf hinzuweisen, dass man nicht blind alles in der Zutatenliste gut finden sollte, sondern auch mal ruhig für seinen Hundi ein wenig tiefer graben darf. 😉
Wenn dich das stört: einfach ein anderes Video schauen oder mit deinem Hundi Gassi gehen und den Tag genießen!
Viele Grüße! Andrea

Antworten

caulastea 6. Dezember 2020 um 00:25

Wenn alles Mist ist außer reico? Was kaufen wir dann? Denkt mal drüber nach!

Antworten

Nature Trails 7. Dezember 2020 um 07:00

Und was hilft gegen Vorurteile? Auf die Homepage schauen und sehen, dass wir auch andere Futtersorten empfehlen und das Konzept dahinter verstehen. 😉😚

Antworten

Lara Matuszczak 7. März 2021 um 15:13

Wir haben zwei Huskies die eine ist 5 Jahre alt und der andere 3.
wir wollen uns umstellen auf „gutes“ Essen , da wir erzählt bekommen haben das Josera etc nicht gut sein sollen… Hättest du ein Tipp wo wir das „perfekte“ Essen für sie herbekommen ? 😅🙏🏼

Antworten

Nature Trails 7. März 2021 um 15:22

Hallo Lara!
Vielen Dank für deine Frage!
Es gibt verschiedenes gutes Futter. 😀
Schick mir mal bitte eine Mail an kontakt@endlich-gutes-futter.de mit ein paar Angaben zu deinen beiden Vierbeinern (Gewicht und Auslastung und eventuelle Allergien oder Unverträglichkeiten) – dann suche ich euch gern etwas Passendes raus.
Sonnige Grüße! Andrea

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *