Skip to main content


Ähnliche BeitrĂ€ge


Kommentare

Marki Mark 8. Juli 2017 um 11:48

Welchen Kalk benutz ihr fĂŒr den Kaninchenstall? Sumpfkalk ist doch
Ă€tzend oder nicht? Was ist denn, wenn meine Kanichen in die Toilette
machen? Können die sich verÀtzen, wenn Kalk drin ist?

Antworten

Land Leben 8. Juli 2017 um 17:26

+Marki Mark Hi, wir nehmen Calciumhydroxid (Handelsname: Weißkalkhydrat). Bevor die Kaninchen den Stall wieder beziehen wird der Kalk raus gefegt (wir nehmen das dann noch fĂŒr Rasen). Am Ende verbleibt nur eine sehr dĂŒnne Schicht unter dem Einstreu sodass keine Risiko mehr fĂŒr die Bewohner besteht.

Antworten

Karamanga 29. Juli 2017 um 21:40

Alle 4 Wochen kompletter „Tapetenwechsel“ mit voller „Kalkkur“?
Ernsthaft?

Antworten

Land Leben 29. Juli 2017 um 21:53

Hey, nein die große Aktion gibt es nicht alle 4 Wochen – hab ich Blödsinn erzĂ€hlt. Es passiert ca. alle 4 Monate, Wand kalken nur 1x im Jahr oder wenns gut ausschaut auch lĂ€ngere AbstĂ€nde. Mit 4 Wochen meinte ich vermutlich die Warte- bzw. Einwirkzeit bis die Tierchen wieder rein kommen. Gruß, Ria

Antworten

Kai Knebel 14. August 2017 um 13:54

Hallo ihr 2, schon habt ihr einen weiteren Abonnenten dank Jörg…wir beide sind schon. lĂ€nger in kontakt wegen Ă€hnlicher hobbies. ich hab auch gleich ne frage wegen der kalk sache: habt ihr ahnung von calziumcarbonat(caco3) kohlensaurer kalk? den kann man wohl anscheinend drin lassen und einfach drĂŒber einstreuen, der soll die reinigungsinterwalle vergrĂŒĂŸern und amoniak binden, gerich hemmen….etc.

Antworten

Land Leben 17. August 2017 um 20:38

Hi Kai, prinzipiell kann man alle Arten von Kalk auch unter dem Einstreu lassen. Das hÀlt den Einstreu lÀnger trocken und wie du schon richtig gesagt hast verlÀngert es die Ausmistintervalle! Wichtig dabei ist aber ausreichend stark einzustreuen, da man einen direkten Kontakt von Kaninchen zu Kalk vermeiden sollte. Wir nehmen den Kalk nur weg weil wir zu faul sind die Kruste die dadurch entstehen kann wegzukratzen.

Sry fĂŒr die spĂ€te Antwort und vielen Dank fĂŒr dein Abo. Gruß, Basti

Antworten

Detlef Schmidt 23. November 2017 um 12:12

ein dickes lob auf die natĂŒrliche Faulheit- und dem ehrlichen, der sich dazu bekennt! 🙂

Antworten

Detlef Schmidt 21. November 2017 um 18:47

nicht mit einem Spatel rausholen: ein kunststoff-abwasserrohr in den sack einstechen – dann als schĂŒtt-tĂŒlle verwenden.staubt aber leider immer: also Maske benutzen.

Antworten

manu ela 24. Oktober 2018 um 22:50

hallo ihr fleißigen ^^
lieben dank
eure manu

Antworten

‱ Troika ‱ 16. Dezember 2018 um 23:58

Schönes Video…..aber!!!die Musik ist total schrecklich.

Antworten

Land Leben 17. Dezember 2018 um 17:48

Nach langer Zeit mal wieder reingeschaut kann ich das bestĂ€tigen. 🙂

Antworten

Max Magin 19. MĂ€rz 2020 um 18:15

Ist das der gleiche Kalk den man auch aufs Feld streut?

Antworten

Land Leben 19. MĂ€rz 2020 um 18:29

Aufm Feld kommen ja vornehmlich Feuchtkalke zum Einsatz. Aber so Wiesenkalk oder so kannst auch nehm. Hauptsache trocken und fein vermahlen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *