Skip to main content

DORNAUGE | FISCHENZYKLOPÄDIE | ZOO ZAJAC

 

Vergleiche jetzt die Besten Anbieter für Tierbedarf & Tierfutter…

Jetzt einfach gewünschten Anbieter auswählen und bis zu – 45% bei deinem nächsten Einkauf sparen!

Damit sich dein geliebtes Haustier rundum wohlfühlt und ein gesundes und glückliches Leben an deiner Seite führen kann

(Bild anklicken und sparen)

 

 

 

 

 

hundefutter test

 



Ähnliche Beiträge


Kommentare

juliusandaquarium 8. Juni 2021 um 18:02

Yeah, ich habe auch Dornaugen, sehr tolle Fische. Sehe sie aber auch nur selten, da mein Becken sehr dicht bepflanzt ist.

Antworten

Kampf Lauch 8. Juni 2021 um 18:04

Endlich einer der schönsten und spannendsten Fische ! Wirklich tolles Video. Ich halte auch schon lange Dornaugen und bin immer noch verliebt. 😂😁 Leider hat es mit Nachzuchten noch nicht geklappt jedoch versuche ich sie schon über 1 jahr in einem Artenbecken nach zu ziehen.

Antworten

natuerlichniels 24. Juli 2021 um 20:33

Lad mal ein Video hoch, zeig mal dein Becken. Bin auch dran eins für die Dornaugen herzurichten, vllt kann man sich was abschauen 😉

Antworten

Terra-Serpentes 8. Juni 2021 um 18:14

👍 Dornaugen sind klasse, die hatte glaub ich jeder schon mal im Aquarium 😄
Ne, Norbert, du wirst nie langweilig 👍 weiter so

Antworten

Lebenslust 8. Juni 2021 um 18:25

Schöne Tiere ! Vor halben Jahr Filter sauber gemacht die Pumpe voller Jungtiere. Dornaugen verbuddeln sich gerne manchmal.

Antworten

Hans Peter S. 8. Juni 2021 um 18:27

Ein, wie immer informatives, sympathisches Video wo man was lernen kann.
Danke Herr Zajac!
Das Dornauge hatte ich vor vielen Jahren auch und was ich noch gut weiß: man sah es sogut wie nie. ^^

Antworten

Andreas Fürderer 8. Juni 2021 um 18:58

Norbert. Ich heiße Andreas und komme aus dem Offenburger Raum. Bin 63 Jahre alt. Schaute schon mein ganzes Leben Tierdokus an. Aber so wie du das rüber bringst ist das für jung und alt verständlich und lehrreich. Danke. Und mach weiter so.

Antworten

Zoo Zajac 8. Juni 2021 um 21:47

Danke fürs nette Lob

Antworten

Jessica B. 8. Juni 2021 um 19:55

Wir hatten auch mal einige davon sind nur noch 2 übrig. Die haben wir in einem stark bepflanzten Aquarium. Man sieht sie kaum aber es ist immer toll wenn man sie dann doch mal sieht

Antworten

Heinz Ostermann 8. Juni 2021 um 20:00

Du hast es wieder Mal sehr schön erklärt immer wieder sehr interessant deine Videos zu gucken freue mich schon auf meinen Urlaub im August dann werde ich einen Tagesausflug zu dir machen und alles begutachten vieleicht sieht man sich ja😁mach bitte weiter so👍

Antworten

Holger 8. Juni 2021 um 20:15

Hallo Norbert, toll das du die Dornenaugen behandelst. Ich selber habe seit meiner Jugend schon diese Tiere gehalten und da du ja selbst gerne mehr über die Tiere wissen möchtest dachte ich mir. Jetzt ist der Moment wo dir jemand interessiert zuhört. Meine Erfahrung ist das die Tiere am liebsten im Sand sich vergraben sich liebend gerne in Asthöhlen und unter engen steinen verkriechen. Das kann ich sogar durch meine mehr jährige Erfahrung erklären und zwar ist das so das Dornenaugen wenn sie Laich angesetzt haben und diesen nicht durch normales drücken (die Wehen bei der Frau) aus ihren Körper bekommen. Sie sind gezwungen sich den Laich aus den Körper zu drücken mit Hilfe einer engen stelle zb. eng zusammenliegende Steine. Wenn die Weibchen das nicht können verenden sie leider, bei mehreren Laich Ansätzen. Mir sind die Vermehrung auch nie geglückt aber das war eine Beobachtung die ich machen konnte. Ich habe noch eine Erzählung zu diesen faszinierenden Tieren. Wenn ein Tier krank oder altersschwach wird hat es eine sehr merkwürdige Eigenart und zwar wird es dann sehr Aktiv und will gesehen werden. Es Schwimmt zur Wasseroberfläche legt sich auf sehr offenen Flächen im Aquarium und Schwimmt sehr viel hoch und runter. Ich denke mir das es damit Fressfeinde anlocken will um endlich zu sterben. Es ist kein Zeichen davon das es den Tier gut geht, es will dann sterben. Dieses Verhalten konnte ich viele Jahre beobachten bei meinen Dornenaugen. Man weis eigentlich das es den Tieren gut geht wenn man sie einfach nur kurz unter einen stein/ast/deko rausguckt. Ich kann auch noch sagen das Tiere es total super finden wenn man bei der Fütterung Granulat Futter gibt sie finden es ganz toll wenn sie so einen Krümel finden. Was die Tiere gar nicht mögen sind Futtertabletten sie wollen nach kleinen Granulat suchen nicht als Horde auf eine Tablette sich stürzen. DIe Tiere können sich eine halbe stunde in einen Ast den man im Aquarium rausholt verstecken ohne das sie sich bemerkbar machen deswegen gut mit der Taschenlampe die Äste/Deko kontrollieren bevor die Dornaugen euch erschrecken 🙂 Ich hoffe meine Rechtschreibung ist zu verkraften. Ich freue mich wenn meine Geschichte dir gefallen hat.

Antworten

Detlef Giesenberg 9. Juni 2021 um 12:41

Meine Beobachtung mit dem Hin und Her schwimmen sind diese: bei Neueinsatz der Dornaugen-so wie man es im Video gesehen hat- und beim Wasserwechsel fitschen dieTiere durchs Becken. Freue mich was zugelernt zu haben mit den kranken Tieren.
LG Dornaugen Fan Detlef aus Duisburg Wanheim

Antworten

Alles rund um garten und Natur 9. Juni 2021 um 16:07

Ich finde die geschichte sehr schön!
Und ich finde dornaugen sehr interesand und schön!
Ich finde fische sehr interesand und schön!

Antworten

kihoe 10. Juni 2021 um 16:19

Jetzt noch bisschen den/dem und das/dass und Kommasetzung lernen, dann ist alles super

Antworten

Patrick H. 4. Juli 2021 um 12:01

Hatte auch lange Dornaugen, deiner Ausführung ist nichts hinzuzufügen! 🙂

Antworten

Ben 8. Juni 2021 um 22:56

Ich hatte früher auch Dornaugen, sehr faszinierende Tiere! Toll, dass du darüber ein Video machst, danke.

Antworten

Sabrina T 9. Juni 2021 um 12:18

Einfach unverständlich, wie man einen derart Interessanten, und mit Liebe gepflegten Kanal disliken kann! Sollte sich jeder für schämen!
Ich kann nur sagen, bitte weiter so! Wir sind durch die Zoo Zajac Videos wieder zurück zum Tier gekommen und freuen uns auf jedes weitere Video. Hier wird Wissen auf sympathische Art vermitteilt, absolut sehenswert.

Antworten

Zoo Zajac 9. Juni 2021 um 13:47

Soviel Lob kann ich fast gar nicht vertragen ,danke schön.

Antworten

anette penkwit 9. Juni 2021 um 14:40

Da bin ich ganz deiner Meinung!!!
Ich glaube (bis jetzt) 6 St. kann NORBERT verkraften!!!😂😂😂
L.G.🙋.

Antworten

Sabrina T 9. Juni 2021 um 21:21

@Zoo Zajac Sehr gerne, verdient ist eben verdient 🙂

Antworten

Sabrina T 9. Juni 2021 um 21:23

@anette penkwit die sollte er alle verkraften können, das können meiner Meinung nach nur Neider sein … oder sie schielen und wollten eigentlich den Daumen nach oben drücken. So wird es sein Herr Zajac, die schielen einfach alle *lach*

Antworten

Crocket Wallfass 14. Juni 2021 um 10:12

@Sabrina T Ja meine Damen, da hab ich mal wieder gar nichts mitbekommen! Wer hat sich denn erfrecht, „unseren“ Kanal mit unsachgemäßer Kritik zu bestücken? Naja, manchmal ist diese zurechtrückbar = wenn der Kritiker schlüssige Antworten erhält, erreicht man schon mal dessen Kopp und im günstigsten Fall, verwertet er neue Blickwinkel! Hab ich etwas verschwurbelt ausgedrückt, mein Nachdienst hat mir reichlich Hirnsausen beschehrt (Anette, Du verstehst mich)!
Alles in allem hieß das, das konstruktive Kritik fruchtbar sein KANN! Aber viele Meckern, Stänkern und Pesten um des Meckerns willen! Denen kommt ma nicht bei! Wünsche einen guten Start in die neue Woche (ohne Sonnenstich)! LG, MW aus MG

Antworten

Markus Miszewski 9. Juni 2021 um 23:31

Sehr Interessante Tiere, wie immer schön präsentiert und erklärt. 👍

Antworten

Frederike Brückner 10. Juni 2021 um 01:27

Wie toll <3 ich hab so sehr gehofft das ein Video von meinen Lieblings Fischen kommt ❤️

Antworten

SpeikobraRote 10. Juni 2021 um 06:38

Ich hatte bereits das vergnügen, die Tiere ein zweimal „nachzuziehen“ oder zufallszuvermehren. Hatte das ganze mit Bildern der Eier, Video der Eiablage und Entwicklung der Jungfische alles notiert und dokumentiert und durfte sogar meinen Bericht in der DATZ Aquarienzeitschrift veröffentlichen 🙂
Ist schon Jahre her aber fand ich trotzdem toll.
Sind übrigens Freilaicher.

Antworten

Zoo Zajac 10. Juni 2021 um 07:38

Danke für die Infos

Antworten

Jan Euler 25. Juni 2021 um 19:10

hallo norbert! ich hatte in meinem aquarium auch dornaugen und u.a. auch süsswassergarnelen – als ich dieses aufgeben musste (umzug) fand ich in der höhle, die ich den dornaugen gebaut hatte auch 2 dieser garnelen, die das gestreifte farbschema der dornaugen übernommen hatten (gelb/braun/schwarz)! ist das in der natur usus (mimikri heisst das glaub ich) oder war das evolution in meinem becken? :edit: die garnelen waren vorher beim einsetzen eher durchsichtig (leicht rosa) und nicht alle garnelen hatten dieses farbschema angenommen

Antworten

Janina Poppe 30. Oktober 2021 um 11:59

Ich halte die Tiere im Artenbecken, feinster Sand , viele Fels & Pflanzen Ebenen , viele Hölzer. Es gibt Strömungsstarke Bereiche & auch Ruhezonen. Bisher habe ich zwei kleine groß bekommen. Derzeit sind sie wieder in Laich Laune , bin gespannt was diesmal bei rum kommt 🙂

Antworten

Chris pigdog_7 28. Dezember 2021 um 21:14

Ich bin süchtig nach den Videos geworden, bitte weiter so tolle Videos machen. Schaut euch unbedingt mal den Laden an. Wir waren schon so oft mit den Kids dort, ist wirklich schöner als manch ein Zoo.

Antworten

Barschlady666 6. Februar 2022 um 12:39

Früher habe ich immer Expedition ins Tierreich angeschaut 😍🥰HEUTE: schau ich „Norbert“😊 ich finde die Dornaugen so wunderschön und sehr interessant! Da ich aber überwiegend Barsche pflege (meine Leidenschaft ❤️‍🔥), kann ich mir diesen tollen Bewohner nicht ins Tütchen (Eimerchen) geben lassen 😵‍💫 schade eigentlich…aber: man hat ja immer! Ein Aquarium zu wenig🤔😬🤭herzlichen Dank 😊 Norbert 👏🏻

Antworten

BäM You 9. Februar 2022 um 19:07

Hi Norbert Also bei mir hab ich gemerkt das sie sich in großer Gruppe am wohlsten fühlen hätte vorher eine kleine Gruppe wahren den ganzen Tag versteckt aber wo ich dann 10 weitere gekauft habe wahr es aufeinmal ganz anders die haben sich richtig wohl gefühlt man konnte sie bei Tag und Nacht gut beobachten habe einen Besatz von 20 Stück gehabt 2 sind gestorben und 18 habe ich jetzt seit fast 10 Jahre sie lieben vorallem insekten tubifex rote mückenlarven Wasser Flöhe und trockenfutter und wegen Vermehrung ging bei mir 2 mal das nur aus Zufall habe damals eine neue Anubiawurzel rein paar tage später hatte ich Eier drauf hab mir edliches abgemacht von den eiern und in ein zucht Becken gesetzt das erste mal ging schief Eier fingen an zu stinken hab gelesen das es meist die unfruchbaren Eier sind beim 2 mal sind wenigsten 7 geschlüpft aber nach 3 Tagen ging alles Schief jeden Tag wahr eines tot ging 6 Tage so habe dennoch 1 Erfolg gehabt zwar nur einer aber besser als nichts und seitdem habe ich es auch nicht mehr versucht vielleicht irgendwann mal wenn die zeit dafür da ist 🤣 und vielen dank für das vidio
LG aus Fürth

Antworten

Deep_ Jay 11. März 2022 um 20:54

Hallo Norbert, ich habe es schon zweimal in einem Nano Aquarium geschafft die Dorrnaugen nach zu züchten. (Weiches Wasser, feiner Sand, Wurzeln mit vielen spalten und Naturpflanzen/Moss)
Ca. 10 – 15 Fische im Aquarium, Temperatur bei konstant 25 C° und das Licht wird am Abend im 2h Zyklus abgedimmt.
Wenn die Dorrnaugen auf einmal richtig kräftige Farben haben, schon vor der Dimmerung aus ihrem Versteck kommen und anfangen wilde Kreise zu drehen und auf dem Boden (feinen Sand) aufschlagen solltest du die Temperatur auf 27C° erhöhen und einen Aussenfilter installieren.
Den Innenfilter nicht mehr sauber machen weil Dorrnaugen ihre Eier an/in den Filter(Strömung) legen.

Das waren so meine Erfahrungen die ich gemacht habe (ein paar Neons waren auch mit im Becken)
PS: Meine Fische werden nur mit Rot Mückenlarven gefüttert.

Lieben Gruß und viel Erfolg beim versuchen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *