Skip to main content

So sieht pferdefreundliches Reiten aus | Quarks

 

Kleiner Tipp:  Jetzt Pferdezubehör bei Amazon ohne Versandkosten bestellen!

 

„Hier klicken“ und spare bei deinen nächsten einkauf auf Amazon 

 

Reiten ist ein beliebter Sport für Alt und Jung. Doch dass die Tiere dabei oft unter den Methoden der Menschen leiden, ist vielen nicht bewusst oder sogar egal. Gibt es überhaupt die Möglichkeit, pferdefreundlich zu reiten?

Viele Turnierpferde sind durch grobe Methoden vom Reiten traumatisiert. Einige Pferde kann man sogar nach nur wenigen Jahren nicht mehr reiten. Doch dass Reiten auch ohne Druck, rücksichtsvoll und sensibel gelingt, beweist Profireiterin Andrea Bethge. Sie zeigt, was pferdegerechtes Reiten mit den Tieren macht und warum es so wichtig ist, die Pferde auch mal Pferde sein zu lassen.

Autorin: Christiane von Schwind

Danke fürs Zuschauen! Hat dir das Video gefallen? Dann abonniere jetzt den einzigen offiziellen Quarks-Kanal auf YouTube:

Quarks auf Facebook:

Besuche auch:

#Quarks auf Instagram:

Hier gelangst du zum Clip in der WDR-Mediathek:

#Pferde #Reiten

So sieht pferdefreundliches Reiten aus | Quarks



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Antonia Rauch 17. Juli 2019 um 17:11

super video! schön, dass ihr den Reitsport auch positiv darfstellt

Antworten

für Gott leben 8. Februar 2021 um 16:55

@Quarks Was ist denn wichtiger : Nettigkeit oder Meinungsfreiheit?
Außerdem ist laguna nicht der einzige, der nicht “ nett “ antwortet unter diesem Kommentar. Wir sind hier nicht alles Wissenschaftler, und nicht jeder hat einen guten Umgangston, das Wesentliche ist doch die Message. Und es ist doch gut, dass die Pferdeleute hier eine Möglichkeit haben, Laguna2kai über dieses Thema aufzuklären.
Diese Chance könnte man positiv nutzen, und dann würde das allen was bringen.
Liebe Grüsse an euch liebes Quarks- Team, ihr macht spannende Beiträge, was leider eine Seltenheit im TV ist

Antworten

eggcake 10. Februar 2021 um 14:06

@Laguna2kai wtfff du hast ja gar keine Ahnung

Antworten

eggcake 10. Februar 2021 um 14:07

@Laguna2kai respektlos.

Antworten

Kid Pond 17. Februar 2021 um 23:04

Der Pferdesport wird doch insgesamt offensichtlich als so scheiße dargestellt wie er halt ist, hier gehts um n Einzelfall der so tut als wär er gut, aber ist nur etwas besser als der Durchschnitt

Antworten

eggcake 21. Februar 2021 um 18:26

@Kid Pond tf

Antworten

LittleNeko 17. Juli 2019 um 18:00

Leider geht es nicht immer so gut aus. Ich habe Anfang des Jahres eine Rennmaus aus einer Qualhaltung aufgenommen. Leider hat sie nach fünf Monaten aufgegeben. Sie ist gestorben an dem Trauma aus den qualen die sie erleiden musste. Ich habe getan was ich konnte aber das reichte nicht.

Bitte egal ob pferd, Hund oder maus. Alle Tiere sollten ein gutes glückliches Leben führen. Dabei ist nicht wichtig ob es Haustiere sind oder sogar zum Schlachter kommen soll. Tier denken fühlen und leben. Sie sind keine Ware die man Mal eben austauschen kann.

Antworten

alex schön 9. Februar 2021 um 16:42

@muccpop Zum Glück wird das in der Gesellschaft immer weniger toleriert.

Antworten

Quarks 9. Februar 2021 um 17:12

Daniel, bitte nicht beleidigen. Wir akzeptieren das nicht.

Antworten

Stefanie Schmager 23. März 2021 um 18:13

Jap

Antworten

Klaus Köhler 10. Oktober 2021 um 18:36

@J R mega symphatische Kommentare🤣🤣

Antworten

Bluestar #Warriors 17. Juli 2019 um 18:37

Tolles Video. Tolle Reiterin mit tollen Pferden. Sie hat verstanden, dass das WAHRE Reitkunst ist.
Ich mag auch die Dressur- und Geländereiterin Ingrid Klimke, denn sie ist auch eine faire, tolle Reiterin.

Antworten

smactac 25. Mai 2020 um 21:24

sonja leitenstern ist auch toll

Antworten

Paluca 9. März 2021 um 12:09

Ja, bei Ingrid Klimke schaut man echt sehr gerne zu!

Antworten

Sophie Schmitz 17. Juli 2019 um 20:51

Nach den ganzen negativen Videos von euch übers Reiten, freut es mich, dass es auch anders geht

Antworten

Jamie Trodler 9. Februar 2021 um 16:27

@Climate Change doesn’t bargain dann haben Sie keine Ställe gesehen, die offenstallhaltung anbieten 🤷‍♀️ dann würd ich dies berücksichtigen beim beschweren über die ach so schlimme Pferdehaltung 😄

Antworten

Climate Change doesn’t bargain 9. Februar 2021 um 16:33

@Jamie Trodler es dürfte wohl Fakt sein, dass dein DE fast alle Pferde ihrer Freiheit beraubt und benutzt werden. Ausnahmen bestätigen die Regel

Antworten

Jamie Trodler 9. Februar 2021 um 16:41

@Climate Change doesn’t bargain ich seh zwar keinen sinn, darüber zu diskutieren, aber domestizierte Pferde haben es irgendwo besser als Wildpferde.. Was Futter und Lebenserhaltung angeht. Aber über das Thema kann man sich stundenlang streiten und ich denke, das keiner seine Meinung darüber ändert.

Antworten

Climate Change doesn’t bargain 9. Februar 2021 um 17:01

@Jamie Trodler die Begründung ist so erbärmlich – würdest du das Leuten im Knast auch sagen anstatt sie nach Absitzen der Zeit freizulassen?

Antworten

Jamie Trodler 9. Februar 2021 um 19:26

@Climate Change doesn’t bargain ich würd wohl eher die Diskussion hier beenden 😂

Antworten

Leo TT 17. Juli 2019 um 20:59

Wenn sich so etwas durchsetzt, würde ich mir auch gerne mit meinen Kids große Events wieder angucken, wie zum Beispiel das CHIO. Aber das wird wohl noch etwas dauern, bis solche Methoden bei der feinen Gesellschaft dort ankommen.

Antworten

N. R. 21. Juli 2019 um 20:27

Ja eigentlich sollte sich jeder Reiter einmal bewusst machen, dass er ein fühlendes, sensibles Lebewesen unter und neben sich hat. Doch bis zum CHIO oder ähnlich großen Events wird das wohl niemals durchsickern. Dafür müssten diese Leute sich weniger mit Papieren und Geld, dafür mehr mit der Psyche der Pferde auseinandersetzen, dafür sind sie aber einfach zu ungeduldig…

Antworten

Greta 6. Oktober 2019 um 15:38

Denkt ihr eigendlich alle, dass jeder Reiter seine Pferde bis zum Tode quält????

Antworten

Bluestar #Warriors 9. Oktober 2019 um 18:06

@N. R. Ich würde diese Frau Bethge oder wie die heißt, als eines meiner Vorbilder nehmen. Auch ein Vorbild ist Ingrid Klimke oder auch ihr Vater Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine klasse Reiterin, die gut mit ihren Pferden umgeht.

Antworten

Frag Dein Pferd 18. Januar 2020 um 16:20

@Greta liebe Greta, als Berufsreiter muss ich dir sagen: es sind so gefuehlt 5% Psychpathen denen es tatsaechlich egal ist, weitere 20% die aus christlichem Irrglaube meinen der Mensch sei die Krone der Schoepfung und Tieren daher Gefuehle aberkennen, weitere 50% die denken sie tun das richtige, aber „schlechte“ (oder eher: die ueblichen) Reitlehrer hatten und dann halt noch einige, die es zwar besser machen wollen und bereits wissen, aber noch nicht schaffen. Also realistisch betrachtet: Ja, da liegt noch viel Arbeit vor uns, aber die Einstellung seit vor 20 Jahren bis heute hat sich auch sehr zum positiven gewendet, also da geht was und es gibt genuegend Leute, die es gut machen wollen. Aber ja, leider sieht man noch staendig gequaelte Pferde (betrachte mal den Anteil der Boxenhaltung als Beispiel zur Orientierung). Ob deren Reiter das wollen oder nicht.

Antworten

DerDieDas 17. Juli 2019 um 21:38

Tolles Video über das Reiten! Genau diese Qualität ist, was ich an diesem Kanal schätze. Deshalb hoffe ich auch bald eine Diskussion zum Klimawandel mit Herrn Janich zu sehen!

Antworten

Reiner Saubermanns Welt 20. Juli 2019 um 10:57

Jap. Endlich mal Klarheit schaffen! Und es gibt ja auch andere, mit vielen Jahren Erfahrung in Physik, Meteorologie etc.. Aber immer nur: Mimimi keine Diskussion. Irgendwie stiefmütterlich.

Antworten

Sandonga Bundunga 20. Juli 2019 um 17:08

@Ella Hüpf Derartige wischiwaschi-Aussagen zu klaren Fragen zeigen wohl eher, dass Sie was zu verbergen haben…?

Antworten

Meine coole Haustiergang 4. Februar 2021 um 09:19

@Quarks könnt ihr den Reitern in Misselhorn bitte,bitte mal alles über Pferde erklären,was ihr in den Reportagen so schön erklärt habt ? Einem Teenager wie mir glauben sie nämlich nicht. Dabei lerne ich mittlerweile sehr viel über Körper und Geist der Pferde. Und weiß mehr als die Meisten Schüler. Also bitte,bitte erklärt denen das mal bitte.

Antworten

Quarks 5. Februar 2021 um 14:57

@Ice Unicorn Zeig ihnen doch einfach unsere Reportagen? 😉

Antworten

Meine coole Haustiergang 5. Februar 2021 um 15:05

@Quarks wenn sie wüssten,wie die Reiter in Misselhorn sind.

Antworten

Michael 18. Juli 2019 um 11:16

Man sollte das Thema pferdefreundliches Reiten in das Punktesystem des Turnierreitens integrieren. Sodass die Richter bewerten, ob das Pferd gut gehalten und gut behandelt wird.

Antworten

Peach Plastic 9. Februar 2021 um 23:08

Da wäre bloß die Frage, in wie fern Turniere überhaupt pferdefreundlich sind oder sein können.

Antworten

Samira Soundhouse 11. Februar 2021 um 21:34

Es sollte Punkte davür geben wie dass Pferd sich fühlt

Antworten

Sarah •• 3. März 2021 um 13:19

In Irland wird auch das Verschnallen von Zaumzeug usw. bewertet und das ganze verhalten und so

Antworten

Eisbaerenretter 22. März 2021 um 17:54

Jip, 20 prozent der punkte werden bei tieruelern abgezogen.

Antworten

SSO 1. Mai 2021 um 20:24

@Celli Massacre ja ich habe selber versucht einen Traber „umzustimmen“ also halt so das der Traber wieder geritten werden kann nur er wollte sich halt noch nd mal longieren und die Besitzerin hat gesagt ich soll es lassen weil sie möchte gerne das ich noch lebe (ist die Freundin meines Bruders)und da ich selber ein Pferd habe habe ich es dann gelassen jetzt geht sie als Beistellpferd weg , ich hätte es aber gerne weiter versucht früher war sie halt nd so sie war erst so als sie auf einem anderen Hof stand und ihre Besitzerin runtergeschmissen hat und wieder zu ihr nachhause gekommen ist..

Antworten

LikeThc2 18. Juli 2019 um 11:41

Viele Turnierpferde sind irgendwann „sauer geritten“. Monotones Abrufen von Lektionen, strikte Reitstunden, nur Reithallen bzw. Turnierplätze macht auch aus dem besten Pferd irgendwann eine Stallleiche.

Frau Bethge hat alles richtig macht: Druck rausnehmen, dem Tier neue und sanftere Optionen anbieten und vorallem Abwechslung am und auf dem Pferd, z.B. können das Ausritte am langen Zügel oder Zirzensikübungen sein.

Antworten

CopicGirl 18. Januar 2020 um 22:18

Dem kann ich nur zustimmen.
Mein Nachbar hat einige ausgediente Turnierpferde in den letzten Jahren aufgenommen. Diesen Pferden geht es heute sehr gut und sie werden sanft geritten (oder dürfen ihren Lebensabend dort verbringen, nicht alle sind noch reitbar). Das eine oder andere drehte vor Turnieren am Aufwärmplatz durch, weil es einfach nicht mehr ging. Das ist wirklich nicht schön.

Antworten

MultifandomTrash 8. Februar 2021 um 19:11

Sehr viele Tunierpferde, oder Pferde generell, werden auch viel zu früh eingeritten

Antworten

saxendiel 18. Juli 2019 um 13:30

Da kommen mir die Tränen. GsD gibt es nimmer mehr solch Verantwortungsbewusster Menschen im Umgang mit unseren Mitgeschöpfen.

Antworten

Derya Özfidan 18. Juli 2019 um 17:17

Ich finde es unglaublich toll, dass ihr dieses große Thema so ausführlich und von verschiedenen Seiten so beleuchtet! Danke 🙂

Antworten

gegenfaschismus 19. Juli 2019 um 12:09

Außerdem bin ich der Meinung, es muss SELBSTVERSTÄNDLICH sein, gerecht mir einem Lebewesen umzugehen

Antworten

Franziska Bax 20. November 2019 um 23:04

@Janina Thaler man kann sie ein wenig kräftiger streicheln als eine Maus…Aber ansonsten sollte man es fast genauso zart behandeln. Ich denke das Tier würde sich nicht so wohl fühlen, wenn man es zu zart behandelt (also so mit dem finger streicheln)Das heißt jetzt nicht man behandelt das Tier wie eine Maus. Wahrscheinlich wird keiner verstehen was ich meine…

Antworten

Janina Thaler 20. November 2019 um 23:37

@Franziska Bax Ja natürlich, viele Pferde mögen es sogar gerne wenn man sie mal richtig kräftig kratzt oder massiert :). Aber was die meisten Menschen meinen, wenn sie sagen dass man bei so einem großen Tier kräftiger zupacken kann, ist dass es ihnen nicht wehtut wenn man sie mit der Peitsche trifft, Sporen in den Bauch piekst, ihnen eine Ohrfeige gibt, usw. Sowas kann man in fast jedem Reitstall beobachten und das wird dann mit dem schon genannten Kommentar gerechtfertigt. Pferde haben eine dünnere Haut als Menschen und spüren mehr als wir, das ist nur einer der vielen Gründe, warum ein „grober“ Umgang nicht okay ist.

Antworten

Franziska Bax 21. November 2019 um 20:08

@Janina Thaler ja sowas ist einfach nur scheiße. Ich gehe selber reiten und achte auch darauf das die Tiere dort gerecht gehalten werden. Ich werde dort bleiben, weil es den Tieren sehr gut geht und auch die Lehrer in Ordnung sind. Es schön, wenn man mal was anderes sieht außer Quälerei. Es gibt so viele Menschen die Tiere einfach nur quälen bis sie sterben…sowas ist schon sehr traurig, da die Tiere nichts dagegen tun können.

Antworten

Peter Shaw 10. Dezember 2019 um 09:14

Jedes Tier 💚 #govegan

Antworten

Lucinda 1234 14. Mai 2020 um 02:18

Leider ist es fuer den Menschen eine selbstverständlichkeit, sich ungefragt auf das Tier zu setzen und ihm zu bevomunden was es zu machen hat 😕 Pferde müssen nicht geritten werden!

Antworten

S 21. Juli 2019 um 15:57

Ganz tolles Video👍😍
Mein Motto zum Glück ist ja:
Mit Bindung schafft man alles❣
Und ich finde dass diese Frau in dem Video das perfekt darstellt 😊

Antworten

Equine Horseracing 21. Juli 2019 um 20:40

Genau das gleiche gilt auch für den Rennsport,Springsport, Polorreiten,Westernreiten usw. In JEDEM Reitsport gibt es Leute die ihre Pferde schlecht behandeln,es gibt aber auch welche die auf ihre Pferde gut achten.

Antworten

Lea 25. Juli 2019 um 10:04

Ich Stimme dir voll zu. Egal in welcher Reitsparte, überall gibt es die schwarzen Schafe. Meistens leider wenn es um Geld geht. Dank tritt das Pferdewohl in den Hintergrund…

Antworten

Emily 21. Juli 2019 um 21:03

Tolle Frau! Ich bin selbst häufig schockiert, dass das faire Reiten nicht der Norm ist… denn faires Reiten sollte die einzige Form des Reitens sein.
Ich persönlich finde es wichtig, nur so weit zu gehen, wie das Pferd möchte, sodass es ohne Zwang geht. Wenn mein Pferd nicht durchpariert, dann probiere ich es nach zwei Metern nochmal, aber ich stehe keinen Grund dann grob zu werden… dafür habe ich schon oft negative Kritik bekommen, aber das ist der Punkt, der meinen Pferden und mir gut tut und wie wir gut trainieren können. In einer einer Partnerschaft!

Antworten

Lena 10. August 2021 um 22:21

Das ist sehr stark von dir! Kein zwang und keine Strafen. So soll mit uns doch auch keiner umgehen.

Antworten

Peter Müller 21. August 2021 um 06:23

Sehr gefährlich und sogar dumm, was Du da machst. Nach 2m könnte ein Loch, eine Straße, ein Kind etc sein. Der Reiter sollte sein Pferd immer unter Kontrolle haben, denn sonst wird es schnell gefährlich für alle in der Nähe.

Antworten

Dreckhuhn 25. August 2021 um 05:33

@Peter Müller Es kommt auf den Kontext an. Ein Pferd, das generell sehr fein (sensibel mit möglichst wenig Hilfen) geritten wird, braucht auch keine Sondereinladung im Notfall. Da reichen dann weniger harte Maßnahmen. Bei Pferden, die generell mit Kraft geritten werden, durch ständigen starken Druck stumpf werden, ist dann natürlich das Zufügen von erheblichen Schmerzen im Notfall die einzig richtige Maßnahme.
Will sagen: Wenn ich schon von vornherein anständig mit meinem Pferd umgehe, verringert sich das Risiko für alle Beteiligten erheblich.
Außerdem können Reiter und Pferd beide unterscheiden, ob man alleine durch die leere Halle schlurft oder gerade vom Ausritt zurück in den Stall kommt und dabei vielleicht an der Straße kurz stehen muss. Pferde sind nicht doof, die verstehen den Unterschied durchaus.

Antworten

Anita Girlietainment 23. Juli 2019 um 02:02

Freue mich mehr auf dem Kanal zu Pferden zu sehen!

Antworten

Isii 7. Februar 2021 um 19:01

Du bist ja überral😂❤️

Antworten

Shiba 20. März 2021 um 08:19

ANITAAAAAAA

Antworten

Mira&Friends 19. April 2021 um 13:24

Anita Girlietainment, dich findet man wirklich unter jedem Pferdevideo auf YouTube 😂😂😊😊😆

Antworten

Nala Maus 31. August 2021 um 16:53

Anita 🥰😂

Antworten

Mathilda_metzler 10. September 2021 um 20:46

😂

Antworten

Yvi 1611 14. August 2019 um 11:25

Genau von solchen Trainern brauchen wir viel mehr ! Dann wäre die Reitsport Szene wider auf einen besseren Niveau und es macht auch wider Spaß beim zu schauen. Danke für dieses sehr gute Video.

Antworten

Quarks 14. August 2019 um 13:27

Immer gerne 🙂 Danke für dein Feedback!

Antworten

uschi387 21. Oktober 2019 um 21:59

Toller Beitrag, tolle Frau. Danke an die Menschen die so eine Arbeit leisten!

Antworten

Eschbach Horsemanship AG 21. März 2020 um 17:49

Das ist ein sehr schöner und wichtiger Beitrag für die Pferdewelt! Vielen Dank Quarks und vielen Dank Andrea für Deine Arbeit im Namen der Pferde.

Antworten

Ah ne! 7. Februar 2021 um 17:47

Da kommen mir fast die Tränen in die Augen, endlich mal Begegnung auf Augenhöhe mit den Tieren!

Antworten

Mona Riederer 8. September 2022 um 12:15

Sehr schönes und authentisches Video! 🙂 Kann ich alles nur so unterstreichen und bestätigt mich in meinem täglichen tun und wie wichtig es ist Aufklärung zu betreiben als Pferdetrainerin, auch wenn viele es anders sehen. Ich freue mich über jeden Trainer der so denkt und das so auch so weitergibt!

Antworten

Quarks 8. September 2022 um 12:23

Ganz lieben Dank!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *