Skip to main content

Kommt die Hera wieder zum Hengst? Dieses und andere Pferde- und Kuhthemen :)

 

Kleiner Tipp:  Jetzt Pferdezubehör bei Amazon ohne Versandkosten bestellen!

 

„Hier klicken“ und spare bei deinen nächsten einkauf auf Amazon 

 

In diesem Video zeige ich, wie die Hera wieder zum Hengst geht und was dort passiert, dann das Leben der Kühe mit ihren Kälbchen und die Wanderungen der Herde. Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag. 😊

✅Hochwertige und wirksame KOLLOIDE könnt ihr hier bestellen:

Webseite/Bücher: www.maksidavogt.com
Facebook: …
Telegram:
TikTok:
E-Mail: academialiberti@googlemail.com

✅ONLINE HUFKURS – MASTERMIND with HORSES Kurs:

Kommt die Hera wieder zum Hengst? Dieses und andere Pferde- und Kuhthemen 🙂



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Monie Peters 29. Mai 2022 um 10:06

danke !…so schön …

Antworten

Bernadette Odermatt 29. Mai 2022 um 13:52

Welch wahrhaftige Schlussworte! Vielen Dank für die wunderschönen märchenhaften Aufnahmen.
P.s.: ist Rio inzwischen kastriert?

Antworten

Dr. Maksida Vogt 30. Mai 2022 um 08:32

Danke schön. 🙂 Der Rio ist inzwischen kastriert, ich werde auch darüber berichten. 🙂

Antworten

Tanou Ru 29. Mai 2022 um 14:59

Das war wieder Balsam für die Seele. Freie Pferde in großartiger Landschaft. Es ist interessant auch etwas über die Kühe zu erfahren. Gerade fragte ich mich wie sie mit den Pferden kommunizieren, und dann sehe ich da die Pferde wie sie das Kälbchen ganz vorsichtig beschnuppern und Hera, wie sie es saugen lässt. Und schön, dass die Kälbchen so lange bei der Mutter bleiben können. Danke für die Denkanstöße zum Schluss. Wer ist „das System“? Wir selbst und alle Mitgeschöpfe/Lebewesen. Nicht immer freiwillig sind wir Teil davon. Das gibt uns auch die Chance zu verändern. Wenn wir bei uns selber anfangen, etwas zu verändern, wirkt es sich auch auf unsere Umgebung aus, dafür gibt es in Deinen Videos ja genug Beispiele. Ich weiß wie schwer das sein kann, weil es auch Widerstände erzeugen kann (bei uns selbst oder anderen) aber es lohnt sich! Genug philosophiert!

Antworten

Dr. Maksida Vogt 30. Mai 2022 um 08:34

Danke schön. 🙂 Das System ist künstlich gemacht, eben die Matrix. Menschen leben nicht mehr naturnah und ihrer Natur entsprechend. Sie werden kontrolliert und versklavt. Aber ja, wenn wir das erkennen, dann gibt es uns die Chance es zu verändern, weil ihne unsere Teilnahme am System, kann das System nicht funktionieren. Wenn wir mehr zu unserer Natur finden, dann wird sich alles ändern. 🙂

Antworten

Susan Schmid 29. Mai 2022 um 22:43

Müssen die Zähne korrigiert weden? Wie ist es bei den Pferden die später zur Herde gestossen sind?

Antworten

Dr. Maksida Vogt 30. Mai 2022 um 08:37

Hallo Susan, die Frage mit den Zähnen ist für mich nicht verständlich, in welchem Bezug ist sie gemeint?
Auch mit der zweiten Frage, weiß ich nicht, was Du genau meinst. Ich beantworte ich natürlich gerne, sobald ich weiß, was gemeint ist. 🙂

Antworten

Susan Schmid 5. Juni 2022 um 14:56

@Dr. Maksida Vogt So wie ich verstanden habe gab es früher kein „Kuh“ Grass sondern hartkantige Gräser. Somit haben sich die Zähne der Wildpferde natürlich abgenutzt. Heute werden jährlich die Zähne korrigiert- abgeschliffen. Wie ist das bei euch? Muss das in der schon länger bestehenden Herde , im Gegensatz zu den „neu“ angekommenen Pferden weniger gemacht werden?

Antworten

Dr. Maksida Vogt 5. Juni 2022 um 15:19

​ @Susan Schmid Wir machen überhaupt keine Zähne. Pferde nützen sie natürlich ab, so wie die Wildpferde auch. Wildpferde essen die gleichen Gräser wie auch unsere Pferde. Meine Pferde haben seit 2009 nur einmal die Zähne bearbeitet bekommen von einem Tierarzt. Eher schlecht als recht. Bei den Pferden wird sehr viel Schaden dadurch gemacht. Das Gras ist nicht das Problem, sondern viel mehr, dass die Pferde im Futter begrenzt sind, nicht artgerecht ernährt werden, dass sie aus Heunetzen essen müssen, etc. Das macht Probleme. Ohne das, gäbe es die Zahnprobleme nicht, bzw. vielleicht nur in den seltenen Ausnahmefällen.

Antworten

S. V. 29. Mai 2022 um 23:19

Gibt es andere Hengste, zu denen Ihr gehen könntet? Vielleicht harmonisieren die beiden einfach nur nicht. Ich persönlich würde für eine ältere Stute, bei der nicht ganz klar ist, ob sie ein Fohlen hatte, auch lieber einen kleineren Hengst nehmen, der besser zur Stute passt.

Antworten

Dr. Maksida Vogt 30. Mai 2022 um 08:42

Hallo 🙂
Hera und Peppi harmonisieren normalerweise sehr gut, man kann das im Video sehen, als sie das erste Mal zusammen waren. Auch so beschnuppern sich sich über Zaun im Winterquartier und stehen gerne dort nebeneinander. Die Natur entscheidet ob der Hengst zur Stute passt, nicht wir Menschen. Ich könnte sie gar nicht zu einem fremden Hengst mitnehmen um einfach gedeckt zu werden – die beiden kennen sich nicht, sie wäre von ihrer Herde entfernt – das alles ist sehr unnatürlich und stressig für die Pferde. Und es fühlt sich auch nicht gut an.
Die Situation ergibt sich hier von alleine, weil der Hengst da ist und weil sie sich so lange schon kennen, ihre Herde ist in Sicht- oder Hörweite, sie ist entspannt, agiert nach eigenen Instinkten. Wenn es sein soll, dann wird es sein, was für einen bestimmt ist, kommt zu einem. 🙂
Danke für deine Anteilnahme und deine guten Gedanken und Sorge für die Pferde. <3

Antworten

noriker freundin 1. Juni 2022 um 14:26

Dass Hera sogar ein Kälbchen saugen lässt, ist schon ungewöhnlich…

Antworten

Tanja Klemp 1. Juni 2022 um 16:46

Das Zuhause eurer Pferde ist einfach nur traumhaft 😊🐴🐴wenn es doch nur alle Pferde so schön hätten. Wirklich ganz toll

Antworten

no name 8. Juni 2022 um 13:07

Ein altes Pferd lässt man nicht mehr decken, das soll ein Lebensabend genießen.

Antworten

Dr. Maksida Vogt 8. Juni 2022 um 14:17

Was verstehen Sie unter „altes Pferd“? Wissen Sie wie alt Pferde werden können? 🙂

Antworten

Tina 10. Juni 2022 um 21:28

Das Pferd weiss doch selbst, ob es das kann oder nicht.

Antworten

Pferdemann 19. Juni 2022 um 09:55

Lasst Hera nur machen, sie weiß ganz genau was sie will und was sie nicht will

Antworten

no name 20. August 2022 um 17:23

@Dr. Maksida Vogt 20-35 kommt auf die Rasse an.

Antworten

Dr. Maksida Vogt 20. August 2022 um 21:39

@no name Pferde können 70 Jahre alt werden. Das älteste dokumentierte Pferd wurde 62 Jahre alt. Es ist in meinem ersten Buch beschrieben. 🙂
In unseren Zentren werden Pferde regelmäßig 40, 45 Jahre alt.
Neulich starb ein Pferd mit 54 Jahren.

Antworten

Tina 10. Juni 2022 um 21:57

Du bist so ein lieber Mensch und so Weise im Umgang mit der Natur und ihren Lebewesen.
Ich werde mich jetzt innerlich gleich ausrichten und vielleicht auch mal vielen Pferden in ihr wahres Leben verhelfen können.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *