Skip to main content

Äußere Anlehnung Pferd und Reiter – wie geht das? Übung für eine weiche Hand

 

Kleiner Tipp:  Jetzt Pferdezubehör bei Amazon ohne Versandkosten bestellen!

 

„Hier klicken“ und spare bei deinen nächsten einkauf auf Amazon 

 

Um eine weiche und konstante Anlehung beim reiten zu erreichen muss das Pferd die Anlehnung suchen und der Reiter sie anbieten. Mit dieser Übung können Sie das erreichen.

Wenn Sie Videos von uns sehen möchten, abonnieren Sie unseren Kanal:

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten nutzen Sie gerne auch unsere Website:

Ihre Ariane Telgen

Äußere Anlehnung Pferd und Reiter – wie geht das? Übung für eine weiche Hand



Ähnliche Beiträge


Kommentare

최정자 9. April 2020 um 08:35

Sehr gut erklärt

Antworten

profonde W 21. April 2020 um 15:13

Versteh ich das richtig dass anfangs innen eine stetige Verbindung mit leichtem Druck/Zug ist oder Impulse/Zupfen bis das Pferd nachgibt? Dankeee

Antworten

Pferdephysiotherapie Hof Eicheneck 21. April 2020 um 15:55

Hallo,
Ich führe den inneren Zügel in diesem Fall immer nach innen weisend und löse ihn nicht…damit das Pferd dieses nicht als dauernden Zug wahrnimmt führe ich mit meiner Hand eine atmend Bewegung durch….das heisst ich drücke die Faust fest zu über 2-3 Trabschritte zum Beispiel und dann löse ich Sie langsam ohne den Zügel Durchgängen zulassen….das Pferd wird den Drucklösen indem es Nachgibt und sich kurzzeitig selber trägt
Diese Momente sollten dann immer länger werden und auch auf sensiblere Hilfen möglich sein.
Liebe Grüße
Ariane Telgen

Antworten

profonde W 23. April 2020 um 20:52

@Pferdephysiotherapie Hof Eicheneck 
Halloooo 🙂 Vielen Dank für die Antwort, spannend 🙂 teste ich mal

Antworten

Bina 14. Juli 2020 um 19:31

Das hört sich interessant an! Ich reite nur Schulpferde und die Anlehnung klappt leider nicht immer, habe wohl noch eine zu unruhige Hand. Ich werde das gleich morgen im Unterricht mal ausprobieren 🙂

Antworten

Simon Gattung 29. Januar 2021 um 20:05

Und? Hat’s geklappt?

Antworten

Isi Ponyzwillinge 5. September 2020 um 20:05

Vielen Dank, gut erklärt,

Antworten

Jörg DELES 28. Oktober 2020 um 11:48

Ich h liebe deine Videos. 👍super erklärt.

Antworten

Esther und Dusty 29. Dezember 2020 um 10:57

Ich habe ein kleines Pferd was es nie gelernt hat in Anlehnung zu laufen und jetzt macht er es im Schritt richtig gut aber im Trab und Galopp nicht, was kann ich tun?

Antworten

Christina H. 22. August 2022 um 21:46

Dann stimmt es meistens am Sitz nicht. Eventuell zu verspannt im Rücken und noch nicht elastisch in der Bewegung

Antworten

Melanie Mihalcic 8. Januar 2021 um 11:23

Mega! Fantastisch!
Brauch ein video wo man falsch geritten Pferde wieder lockere bekommt. Hab ein klemmigem verspannten Friese wo sehr sehr triebig ist

Antworten

Mary S 24. Januar 2021 um 00:36

Sattel passt optimal? Hast du schon die anderen Videos von Ariane gesehen?

Antworten

Simona Janssen 31. Mai 2021 um 10:34

Ach Conrad ❤️❤️❤️ Da war das Viereck aber noch anders eingeteilt

Antworten

ma bamue 16. August 2021 um 20:52

Wann finden die Lehrgänge statt?

Antworten

Nemoundlara 6. September 2021 um 03:18

Hab ich ausprobiert und es hat uns sehr gut geholfen😊👍🏼

Antworten

Carina Angele 8. Oktober 2021 um 17:22

Mein Vollblut und Ich haben Probleme in der Anlehnung und mit dieser Übung klappt das super*_*

Antworten

Mara Tieflaender 29. November 2021 um 10:33

Ist das Pferd nicht dann zu stark nach innen gestellt?? Finde die Methode super interessant!! Werde es nachher gleich mal ausprobieren

Antworten

Sabine Panzenböck 8. April 2022 um 21:01

Teilweise ja, aber nicht immer. Das passiert wenn nur innen Verbindung ist solange es nicht immer und lange ist passt das

Antworten

Cla udia 6. Mai 2022 um 15:08

Mein Reden. Ich bin ja behindert und habe keine Handgelenke mehr. Ich reite automatisch mit leichter Anlehnung und mein Fjordy lässt sich sofort locker und in korrekter Weise so selbst in der der Haltung reiten, wie man es anstreben sollte. Kopf leicht vor der Senkrechten und das Genick ist der höchste Punkt. Ganz locker und nur mit Einwirkung aus den kleinen Fingern. Er tritt fast von alleine heran und auch der Laie sieht das das ein in leichter Spannung ein harmonisches Bild ergibt. Er kommt selbstverständlich mit Schub aus der Hinterhand. Das ist ein unglaubliches Geschenk und ich weiss es jedesmal zu schätzen und weiss das das nicht selbstverständlich ist, das man so toll reiten kann.
Anmerkung: Das Pony hat mich mit seinen damals 3 Jahren ausgesucht und sich auf mich geprägt. Das Band was uns verbindet ist ohne Gleichen. Ich habe ihn alleine eingeritten und inzwischen lerne ich von ihm Lektionen, in denen ich gar keine Ausbildung habe. Wir schauen uns ab, was die Anderen so reiten und er läuft plötzlich richtig Versammelt und ich versuche daraus Seitengänge und Vollendung locker und mit Freude zu reiten. Klingt überheblich, aber es ist tatsächlich so. Wie weit wir kommen ist eigentlich egal, weil ich meine Ziele bereits ( bis auf den korrekten Rechtsgalopp) lange erreicht habe. Was geht ist großartig und wenn nicht, ist es auch überhaupt nicht schlimm. Solange ich ihn so reiten kann, das er mir lange gesund bleibt und mit Freude dabei ist. Ich liebe ihn und wir zwei sind wirklich was ganz besonderes, das hoffentlich noch lange so bleiben kann. Er wird 10 dieses Jahr und ich habe mit 5 ganz langsam und in kurzen Einheiten , im Gelände angefangen. Er war nie überfordert und wenn die Konzentration oder Kraft ( Passage reiten ist ziemlich anstrengend für das Pferd) nachlässt, Zügel lang noch mehr loben und wegstellen .

Antworten

Familie Stndke 17. August 2022 um 21:03

Finde das Video super.Ich reite nur im Schulbetrieb und werde es gleich mal ausprobieren.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *