Skip to main content

6 Mythen rund um Pferde und Reiten – und ob sie wirklich wahr sind!

 

NEU: Die besten Angebote für dein Pferd auf amazon!

Bild klicken und sparen

 

Ist gebissloses Reiten wirklich immer sanfter? Ist es gefährlich, das Pferd kalt abzuduschen? Gibt es immer eine Leitstute? Schützen Gamaschen wirklich die Beine? Ob diese und andere Aussagen rund um's Pferd und Reiten stimmen, erkläre ich im Video!

Studie zu Leitstuten:
Studie zu Gamaschen:

Hier geht es zu meinem Kurs "Body & Mind of Horse & Rider":

Du willst mit mir nach Island? Hier geht's zur Infoseite zur Reiterreise:
☞ herzenspferd.de/leserreise-nach-island/

Hier findest du die Herzenspferd-Shops mit ganz viel Pferde Fashion:
☞ Schuhe & Co:
☞ Shirts, Tops & Pullis:

——-

☼ Pinterest –
☼ Instagram –
☼ Facebook –

——

Hi! Schön, dass Du zusiehst!

Ich bin Christina von Herzenspferd.de – dem Blog für Reiter mit Herz. Auf Herzenspferd findest Du alles rund um den fairen und artgerechten Umgang mit Pferden, Tipps und Tricks rund ums Pferdetraining, Pferdeverhalten und -kommunikation, Reitersitz, Reiturlaube und vieles mehr – gut verständlich erklärt, von Reitern für Reiter!

Es gibt noch einiges zu verbessern, aber ich gebe mein Bestes und freue mich immer über Kommentare mit Verbesserungsvorschlägen und Themenwünschen! Ab in die Kommentare damit 😉

——

Du willst Herzenspferd bequem und kostenlos unterstützen?
Dann nutze diesen Link für deinen nächsten Einkauf bei Amazon:

Für Dich ändert sich gar nichts, Du zahlst genau den gleichen Preis wie normal! Der einzige Unterschied: Egal was du kaufst, ich bekomme eine kleine Provision von Amazon für die Blogkasse (davon bezahle ich die Technik und Co um alles am Laufen zu halten). Und Du mit Sicherheit ein paar Karmapunkte 😉

Aber völlig egal ob du das machst oder nicht, ich freue mich total, dass Du dabei bist und du zuschaust!

I ❤ my crazy horse people!
#herzenspferd

6 Mythen rund um Pferde und Reiten – und ob sie wirklich wahr sind!



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Pferde Girl 3. März 2022 um 19:19

Danke für diese Information

Antworten

Heike R. 3. März 2022 um 19:59

Danke für Punkt 2!! 😍😍
Ich bin lange erwachsen, reite aber nur Ponys, weil ich nur knapp unter 1,60m klein bin. Beim Reiten wäre es mir tatsächlich egal, aber im Umgang ist es für mich sehr viel entspannter. Ich will mir nicht immer Hilfe oder einen Hocker zum Satteln holen. 😂😂
Deswegen hat es für mich definitiv nichts mit dem Alter zu tun, ob man Ponys reitet oder nicht. 👍 Und auf meine Reitbeteiligung würde ich definitiv kein Kind drauf setzen! 🙈

Antworten

Herzenspferd 4. März 2022 um 15:03

Oh ja, absolut! Ich bin ab und an Pferde um die 1,80m geritten, das ist schon mühsam bis man dann oben ist 😅

Antworten

Grüne Hufe 3. März 2022 um 21:20

Interessant!

Antworten

Reto Senti 4. März 2022 um 00:02

Richtig toll 👍🤠🐎

Antworten

sunny 64 3. März 2022 um 21:33

Danke das du die gebisslose Zäumung angesprochen hast.Sehe ich immer wieder Hackamore drauf und es wird gezogen und gerupft was das Zeug hält.

Antworten

Herzenspferd 4. März 2022 um 15:04

Ja, das wird schnell mal unterschätzt…

Antworten

Severine Liebscher 3. März 2022 um 22:24

Vielen Dank für dieses informative Video❤ Toll, dass du immer so vielfältige Themen rund ums Pferd und reiten ansprichst. Gerne mehr 🙂

Antworten

Herzenspferd 4. März 2022 um 15:04

Dankeschön 😊

Antworten

Verena Kaiser 3. März 2022 um 23:17

Aber für Sprünge oder Stangenarbeit sollten schon Gamaschen verwendet werden oder?

Antworten

Herzenspferd 4. März 2022 um 15:08

Bei der Stangenarbeit nutze ich persönlich keine Gamaschen, wenn ich weiß, dass das Pferd aufpasst. Beim Springen, bzw. bei einem Pferd, das sehr unvorsichtig ist, würde ich sie dann schon einsetzen. Und dann eben danach möglichst bald wieder abnehmen und evtl. kühlen. Und natürlich drauf achten, dass sie gut sitzen.

Antworten

Lucia Dorothea Strauß 3. März 2022 um 23:43

Sehr angenehm zum anschauen.🙏☺️

Antworten

Herzenspferd 4. März 2022 um 15:08

Danek ☺

Antworten

Real Unreal Pony 4. März 2022 um 00:01

Ich habe schon einige Ponys in der Reitschule gehabt (die dann wieder verkauft wurden) die fast nur von mir geritten werden konnten… da ich sehr klein bin und Kinder sprich Anfänger nicht mit ihnen klar kamen.

Antworten

Herzenspferd 4. März 2022 um 15:09

Das hab ich auch schon öfter gehört – gerade von Shettys 😅

Antworten

Mandalahorse 4. März 2022 um 08:41

Das mit den Gamaschen fand ich sehr interessant. Ich reite oft mit Gamaschen weil mein Pony beschlagen ist und ich Angst habe dass er „schlurt“ und sich dann damit verletzt. Bisher war’s aber nie so dass er sich in die Beine tritt, es war immer nur Vorsorge. (Also ich verwende dann Hartschalengamaschen, keine Bandagen). Ist die Angst unbegründet? 🙈 Dann mach ich sie in Zukunft nur beim Springen und im Gelände beim schnellen Galopp dran…

Antworten

Herzenspferd 4. März 2022 um 15:11

In dem Fall würde ich sie mal weglassen und schauen, was passiert (vor allem, wenn er sich sowieso noch nie in die Beine getreten hat). Manche Pferde werden tatsächlich auch unvorsichtig, wenn sie immer Gamaschen tragen und treten sich nicht mehr, wenn man sie weglässt 🤷‍♀

Antworten

Mandalahorse 4. März 2022 um 16:00

@Herzenspferd danke für den Tipp 😊

Antworten

Silvia Liers 4. März 2022 um 17:00

Ponys sind sehr starke Persönlichkeiten und müssen definitiv von erfahrenen Pferdeleuten gut ausgebildet sein, bevor es mit einem Kind vertraut gemacht wird. Pferde die vorgehen sind keine Leittiere. Die leitende Persönlichkeit dirigiert im Hintergrund und treibt die Herde in Kombination mit einer führenden Persönlichkeit, welche nicht unbedingt der Hengst sein muss. Die Leitung bzw. Führung kann schon wechseln aber es gibt schon Pferde, welche diese Rolle konstant übernehmen, wie auch in der menschlichen Gesellschaft. So muss ich widersprechen es gibt klare leitende und führende Tiere und können auch nur von selbstbewussten ausgeglichenen Menschen gehändelt werden.

Antworten

Herzenspferd 4. März 2022 um 17:55

Hier gibt’s einen ganz guten Beitrag zur Leitstutentheorie zu Ergänzung: https://www.pferderevue.at/magazin/haltung_fuetterung/2015/05/jeder_kann_fuehrenleitstutenprinzipblosseinmythos.html 😊

Antworten

LIM 7. März 2022 um 18:50

Im Punkt Rangordnung stimme ich nur zum Teil zu. Es stimmt, dass es in einer Herde nicht Rang 1, 2, 3 und so gibt, aber es existieren doch teilweise deutliche Rangunterschiede.

Antworten

Herzenspferd 7. März 2022 um 18:59

Ich würde eher sagen es gibt Persönlichkeitsunterschiede 😉
(Deckt sich auch mehr mit meinen Beobachtungen isländischer Herden, die ja noch recht naturnah und mit viel Platz gehalten werden).
Hier gibt’s einen ganz guten Beitrag zur Leitstutentheorie zur Ergänzung: https://www.pferderevue.at/magazin/haltung_fuetterung/2015/05/jeder_kann_fuehrenleitstutenprinzipblosseinmythos.html

Antworten

Kiara 8. März 2022 um 13:16

also wenn du damit sagen willst, dass es keine ranghöchste stute gibt dann ist das absolut falsch.
es gibt absolute rangstrukturen

Antworten

Herzenspferd 8. März 2022 um 20:07

Die Wissenschaft sagt nein, ganz so einfach ist es nicht. Hier gibt’s z.B. nen netten Beitrag dazu: http://pferdialog.de/dominanz/
Passt auch zu meinen eigenen Beobachtungen von Pferdeherden, die noch ziemlich naturnah in Island leben…

Antworten

Kiara 8. März 2022 um 20:10

@Herzenspferd Hast du auch weitere Quellen? Nur weil das eine Studie sagt, ist es nicht wahr.

Ein Artikel alleine sagt nichts aus und meine eigenen Beobachtungen beispielsweise in der Camargue sind anders.

Antworten

Herzenspferd 8. März 2022 um 23:13

@Kiara Da findet man einiges, Marc Lubetzki z.B. hat gute Beobachtungen (und viele Jahre seines Lebens mit wilden Pferden verbracht): https://marc-lubetzki.de/die-leithengst-luege
Von ihm gibt’s ein Buch und ne Masterclass, die beide sehr spannend sind

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *