Skip to main content

F2: Durchs Genick reiten/ Rund Reiten richtig erklärt! Beugerkette und Streckerkette des Pferdes

 

NEU: Die besten Angebote für dein Pferd auf amazon!

Bild klicken und sparen

 

Video in Zeitlupe! So könnt ihr euer Pferd rund und durchs Genick reiten! In dieser F-Serie auf diesem Kanal der online Reitschule Riding Academy by Wolfgang Rust lernt ihr dies und noch viel mehr über Reiten und Pferde! F6… ein neues Video über Rund reiten unserer Pferde; durchs Genick reiten, Beuger- und Streckerkette = Muskulatur des Pferdes! Hier bekommt ihr Tipps und auch eine Anleitung für die Hilfen wie ihr eure Pferde durchs Genick reiten lernen könnt. Wir unterstützen euch online beim Reiten lernen.
SERIE Lektionen Richtig Reiten bzw Richtig Reiten Lernen!
Auf diesem Kanal lernt ihr eure Pferde richtig rund reiten.

In diesem Video erkläre ich euch was wir unter der Beuger- und Streckerkette des Pferdes verstehen, ich zeige euch auch die körperlichen Reaktionen unserer Pferde ohne Sattel und danach mit Sattel unter dem Reiter.

Wenn ihr kein Video mehr versäumen möchtet, abonniert den Kanal, aktiviert die Glocke und schon könnt ihr mit jedem neuen Video der online Reitschule Riding Academy by Wolfgang Rust mitlernen.

MITGLIEDER sind der Kern der Riding Academy by Wolfgang Rust und bekommen ZUSÄTZLICHE VORTEILE in Form von Videos, Podcast, Theorieunterricht, uvm.!
Die Mitgliedschaft kostet €6,99.- im Monat, ist jederzeit kündbar und es gibt keine versteckten Klauseln.
Informationsvideo zur Mitgliedschaft: Das erwartet dich als Mitglied!

Hier kannst du dich als Mitglied anmelden und diese zusätzlichen Vorteile genießen:

Seht es euch an und ihr werdet eure Einwirkung mit Schenkel und Kreuz viel besser verstehen lernen. Es ist die Basis für die Harmonie zwischen Reiter und Pferd.

Mitglieder der online Reitschule Riding Academy by Wolfgang Rust genießen zusätzliche Vorteile in Form von Videos und Podcasts. Wenn auch Du zu dem Kern der Riding Academy by Wolfgang Rust gehören möchtest findest du hier den Link zur Kanalmitgliedschaft:

Erklärung zum „durchs Genick reiten“:
Der erste Teil dieses Videos beschreibt das Rund werden eines Pferdes durch das aufwölben des Pferderückens und dem damit verbundenen senken des Halses, sowie die Möglichkeit des untertretens der Hinterhand durch abkippen des Beckens.

Erst wenn die Pferde durch das aktivieren der Beugerkette die Wirbelsäule von unten stützt, die Hinterbeine des Pferdes mehr unter den Körper treten und dadurch mit dem Kopf abkippt, darf man das Pferd mit den Zügeln im Hals verkürzen.

Wenn es dann im Genick nachgibt, sich durch das Wechselspiel von Strecker- und Beugerkette an die Hand dehnt und sich weich vom Gebiss anstoßen kann, nennt man das dann „durchs Genick gehen“. 😉
Ob Dressurreiten, Springreiten, Vielseitigkeitsreiten oder Freizeitreiten…Reiten basiert immer auf der klaren Kommunikation mit Pferden, hier bekommt ihr das Wissen und die Anleitung dazu.
Reiten: Mentaltraining und Praxis- so gehts!

F5 Kurzkehrt/Schrittpirouette:
F4 Richtig Schritt reiten!:
F3 Richtig Stellen und Biegen:

F2: Durchs Genick reiten/ Rund Reiten richtig erklärt! Beugerkette und Streckerkette des Pferdes



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Katrin Hartleif 12. Oktober 2019 um 18:28

Deine Videos sind echt spitze! Habe immer gelernt, dass ich „schön schieben“ soll (vereinfacht gesagt). Dein Video erklärt mir grad, dass es so nicht funktionieren kann und es leuchtet mir echt ein. Ganz ganz lieben Dank für das schöne Video von der Freizeitreiterin, die ab jetzt fleißig üben wird 👍🏻

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 12. Oktober 2019 um 22:07

Katrin Hartleif das freut mich wenn es dich motiviert! 👍😉

Antworten

Andrea Naumann 23. Oktober 2019 um 13:57

Super toll erklärt und bildlich untermalt. Jetzt hab auch ich es verstanden und konnte es mit Erfolg umsetzen.
Danke.

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 23. Oktober 2019 um 14:40

Andrea Naumann das freut mich! 👍😉

Antworten

Der Kati Kanal 3. November 2019 um 09:37

Super erklärt und gleich ausprobiert hat geklappt 🙂

Antworten

Lichi 1234 2. November 2019 um 09:04

Das war wirklich super schön erklärt und sehr faire reitweise dem Pferd gegenüber top 👍🏽👍🏽😍

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 2. November 2019 um 09:51

Lichi 1234 👍😉

Antworten

Lichi 1234 6. November 2019 um 21:57

Wolfgang Rust Mentaltrainer ich habe heute mal es ausprobiert vom Boden aus hatte ich direkt die gewünschte Position da aber meine Reitbeteiligung ein Pony ist und meine Beine schon unter ihrem Bauch sind hab ich mich mit der Schenkel Hilfe schwer getan, dass war aber definitiv nicht aufgrund der Methoden !❤️deine Sitz Tipps hatte ich heute auch direkt angewendet und war total begeistert da ich einen ruhigen und schön mitschwingenden Sitz wie nie hatte😍😍

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 6. November 2019 um 23:50

Lichi 1234 Gratulation!!! So soll es sein! 👍😉

Je kleiner ein Pferd bzw. je niedriger der Brustkorb eines Pferdes ist, umso weiter wandert der Punkt mit dem wir das Pferd treiben Richtung Knie rauf.
Auch ich reite mit 181cm immer wieder New Forest Ponnys und das funktioniert auch sehr gut.
Wer positiv orientiert ist findet immer eine Lösung! 👍

Viel Spaß weiterhin! 😉
Lg

Antworten

Lichi 1234 8. November 2019 um 16:47

Wolfgang Rust Mentaltrainer vielen Dank dann habe ich wahrscheinlich den falschen Schenkeldruck verwendet und werde es gleich nochmal probieren 😍

Antworten

Iris Nnamoehl 5. November 2019 um 01:14

krass. da reitet man schon seit 10 jahren und niemand hat es hinbekommen einem das mal so zu erklären. alles so logisch! warum also nur „mach mal“ im reitunterricht anstatt zu erklären warum?

Antworten

Emely S 11. Januar 2020 um 15:43

Du hast so Recht. Meine ehemalige Reitlehrerin hat uns nichteinmal wirklich erklärt was wir machen müssen bei bestimmten Kommandos…..

Antworten

Magdalena Luger 13. Februar 2020 um 18:10

genauso ists bei mir auch

Antworten

Helena Hort 15. November 2020 um 13:38

Ja mir geht es auch oft so im untericht das ich irgendwas machen soll aber eigentlich kein Ahnung habe warum.

Antworten

Mona Lisa 20. November 2020 um 03:15

@Helena Hort ich habe vor 35 Jahren reite gelernt und da war es auch schon so. Traurig, dass sich das immer noch nicht geändert hat 🙈

Antworten

Renate Weber 21. Juli 2021 um 13:44

Hallo Wolfgang, ich bin eigentlich durch Zufall in deinem Kanal gelandet, seitdem lässt er mich nicht mehr los.
Deine Erklärungen sind so logisch und super verständlich wie ich es noch nie von einem Ausbilder erfahren habe. Ich finde es toll dass du dir zur Aufgabe gemacht hast dein Wissen an alle, die daran interessiert, weiter gibst! Ganz lieben herzlichen Dank von uns allen und von unseren Pferden, die ja letzt endlich am meisten davon profitieren!

Antworten

gina_ bys 5. November 2019 um 19:34

Danke für die ausführliche, aber trotzdem nicht zu lange Erklärung! Habe dieses Video gleich an Freunde geteilt…😄

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 5. November 2019 um 19:49

Gina E.V das freut mich! 👍 Vielen Dank dafür! 😉

Antworten

Neko Zume 5. November 2019 um 22:24

Hammer Video! Genau so etwas hab ich gesucht, toll erklärt welche Einwirkungen man selbst aufs Pferd hat und wie das anatomisch begründet ist! Richtig toll, vielen Dank!

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 5. November 2019 um 22:32

Neko Zume vielen Dank für dein Feedback 👍😉

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 6. November 2019 um 01:20

Diese Antwort auf eine Frage möchte ich als Denkanstoß über die Ausbildung nochmal teilen:

Unsere Hilfengebung ist im Prinzip nichts anderes als ein aktivieren der Muskeln unserer Pferde und Konditionierung von erwünschtem Verhalten…darum ist in der Ausbildung Lob auch immer besser als Strafe.

Diese Konditionierung basiert darauf, dass unsere Pferde immer auf feinste Bewegungen unseres Körpers und Kombinationen von Bewegungen, die zeitlich und in der Stärke aufeinander abgestimmt sind, reagieren.

Wenn wir lernen machen wir zu Beginn unserer Laufbahn als Reiter sehr viele Bewegungen auf unseren Pferden, die sie sehr brav „erdulden“.
Wir können es ja auch noch nicht! Dieses „erdulden“ bedeutet jedoch auch, dass sie Bewegungen (Berührungen, Gewichtsverlagerungen, drehen des Oberkörpers…somit unsere Hilfen) ignorieren und dann fürs brav sein (entsprechend der Vorstellung eines Anfängers) gelobt werden…fürs „nicht reagieren“.
Wenn wir dann schon etwas weiter sind mit unserer Ausbildung, möchten wir gerne das die Pferde, die zuerst sehr brav alles ignoriert haben, jetzt ganz fein auf unsere Hilfen reagieren.
Hier liegt bei den meisten Pferden der Grund fürs nicht reagieren – sie verstehen es ganz einfach nicht.

Das oben beschriebene trifft auf UNS ALLE als Anfänger zu.

Mein Tipp: Ein guter Reiter sollte dein Pferd mal für einige Zeit reiten. Dadurch kann dein Pferd die Hilfen verstehen lernen und danach kannst du die Hilfen auf deinem Pferd richtig einsetzen und somit üben.

Ferndiagnosen sind immer schwierig, dies ist jedoch der Hauptgrund für das „nicht reagieren“ von Pferden.

Ich hoffe ich konnte dir damit etwas weiterhelfen. 😉

Hierzu empfehle ich, zum besseren Verständnis, das Video mit Konditionierung aus dieser Playlist. 😉

Lg Wolfgang

Antworten

Das Reitteam 10. November 2019 um 10:16

@Riding Academy by Wolfgang Rust Zusammenspiel der Hilfen, gutes Stichwort.
Jetzt ist die Frage, wie erkennt man ein korrekt gerittenes Pferd? Ein erfahrenes Pferd geht u U eine Lektion, weil es weiß, dass die erwartet wird, obwohl der Reiter die Hilfen nicht richtig gibt.

Beim Konditionierungen lernen und Kommunizieren wie beim Tanzen werden jeweils verschiedene Bereiche des Gehirns genutzt, es ist tatsächlich etwas anderes.

Antworten

Rodeo Reiterin 2. Januar 2020 um 00:09

Darf ich diese Erklärung kopieren einfügen? Ihr Video habe ich gerade auf meiner Facebook – Seite Reitunterricht in und um Berlin geteilt. Beste Grüße, Felicitas Schirow

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 3. Januar 2020 um 01:12

Hallo Rodeoreiterin, sehr gerne darfst du dieses Kommentar kopieren und und einfügen/verwenden.
Es freut mich wenn die Videos und Kommentare geteilt werden. 😉

Antworten

Jessili K. aus I. bei L. 25. Mai 2020 um 13:16

Was genau heißt „leicht im Kreuz“? Kippe ich meine Becken da ab, wenn ja nach vorne- hinten? Hab das trotz mehrfacher zeitlupen nicht erkennen können. Das würde mir sehr helfen, da ich leider immer zum schieben tendiere..

Antworten

Isi Power 15. Juli 2020 um 23:43

@Das Reitteam Ich hoffe doch nicht, unerfahrene Reiter auf unerfahrene Pferde. Sorry, ist in dem Text so rüber gekommen. Zu denken, dass beide unerfahrenen Partner miteinander lernen können, ist purer Leichtsinn! Ups, das kann ins Auge gehen.
Unerfahrene Reiter brauchen erfahrene Pferde, von denen sie lernen und sich sicher fühlen können. Erfahrene Reiter können wiederum unerfahrenen Pferden etwas beibringen.

Reitschüler sollten sich nicht davor scheuen, viele verschiedene Pferde zu reiten, sobald sie nicht mehr so schnell Gefahr laufen runter zu fallen. Jedes Pferd reagiert anders und die unterschiedlichen Erfahrungen kann einem niemand mehr nehmen. Aber bitte keine unerfahrenen Pferde. Meine Meinung.

Antworten

juliii 6. November 2019 um 23:56

Wow so sollte Reitunterricht sein😍😅

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 7. November 2019 um 00:20

Juliette vielen Dank für dein tolles Feedback! 👍😉

Antworten

Jessie Linke 9. November 2019 um 10:04

Wow, ich fühle mich als hätte ich den heiligen Gral auf youtube gefunden!!! Danke für diese Videos!

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 9. November 2019 um 10:17

Sikah Linke vielen Dank für dieses tolle Feedback! 👍😉

Antworten

Kila 27. Mai 2020 um 09:46

Ja so geht’s mir auch – endlich mal jemand der es wirklich verständlich oder eben überhaupt mal – erklärt… Vielen Dank Wolfgang !

Antworten

Steph Anie 23. August 2020 um 14:59

Haha…Heiliger Gral…coooooler Vergleich.
Stimmt für mich zumindest t o t a l…
Danke!!! 👍🏼👋🏼😘💐

Antworten

fabiola tepes 3. September 2021 um 11:43

Jaaaaaa das hab ich mir auch direkt gedacht 😀

Antworten

Mond Reh 12. Dezember 2019 um 15:09

Bei dir hätte ich gerne Reitunterricht!
Super erklärt. Vielen Dank!

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 14. Dezember 2019 um 01:20

Mond Reh vielen Dank für dein Feedback! 👍😉

Antworten

Agnes Wagner 8. Januar 2020 um 12:35

Auch für mich als Reitlehrerin und langer Turnierreiterei sind diese Videos eine Augenweide! Logisch und kompetent, Kollege!

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 8. Januar 2020 um 13:19

Nessy Wagner
Vielen Dank für dein Top Feedback Frau Kollegin! 👍😉

Antworten

Kelly Heli 26. Januar 2020 um 09:46

Das war mehr Lehre als 5 Jahre Reitunterricht. Vielen Dank

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 27. Januar 2020 um 01:06

S. Norris tolles Feedback, vielen Dank! 👍😉

Antworten

Aliyah 20. Februar 2020 um 13:50

Schade, das man sowas nie im Reitunterricht lernt, nein da wird eigentlich auch garnichts gesagt. Super Arbeit!

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 1. März 2020 um 22:29

Danke für dein Feedback! 😉
Ihr könnt es ja nun hier in der Riding Academy by Wolfgang Rust lernen. 🙂

Antworten

Melanie Heine 19. April 2020 um 11:40

Genial erklärt. Ein Mann , der die Pferde versteht. Gesundes Reiten. 💗

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 20. April 2020 um 12:20

Vielen Dank! 😉

Antworten

Finni 26. Mai 2020 um 01:12

Hallo Herr Rust,
super Videos vielen, vielen Dank! Reite seit 30 Jahren, aber so gut wurden mir die Grundlagen noch nie deutlich gemacht.
Mein Mecklenburger Wallach (23j) reagiert allerdings auf den Schenkel teilweise gar nicht, drück den Kopf hoch oder geht zur Seite weg. Manchmal geht der Kopf runter, aber man merkt richtig, wie er sich
Ich dagegen sträubt. Das Aufwölben fällt ihm sehr schwer. Seine Rückenmuskulatur ist nicht genügend ausgebildet und er neigt zum falschen Knick. Vorn links im Fesselgelenk wurde ihm ein Chip entfernt und seit dem und Arthrose hat sich die Muskulatur komplett ungleichmäßig ausgebildet. Ich versuche es jetzt auch mit Handarbeit (halbe Tritte etc.) um ohne Reitergewicht die Muskulatur wieder aufzubauen. Leider hat er immerwiede Arthroseschübe mit Lahmheit, aber ich will ihn nicht wegstellen.
Grüße Swantje

Antworten

Sonja Berger 6. Juni 2020 um 00:23

Heureka! Ich reite seit 25 Jahren mit regelmässigem Unterricht und habe auch viel Theorie gelesen, aber DAS hab ich so noch nie erklärt bekommen. Ein wahrer Augenöffner für ganz vieles! Ich bin gespannt auf das nächste Mal reiten. Vielen herzlichen Dank für die tolle Erklärung!

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 6. Juni 2020 um 13:02

Ich freue mich wenn ich mein Wissen mit euch teilen kann und es euch weiterbringt. 😉

Antworten

Anny Hu 15. Juni 2020 um 14:32

Wow! So simpel erklärt und anschaulich. Danke für die tollen Videos. Grandios & fair zu den Pferden

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 15. Juni 2020 um 19:42

Das freut mich wenn sie dir gefallen. 😉

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 22. Juni 2020 um 23:56

Hallo Reiterkollegen! 🙂

Ich möchte mich wieder mal von Herzen für eure Kommentare bedanken! 👏👏 Auch fürs abonnieren, weiterleiten und liken des Kanals und der Videos! 👏 😃
Es ist wirklich super so viel positives Feedback und auch Anregungen für neue Videos zu bekommen. Danke dafür! 👍😉
Unsere Community ist ja mittlerweile schon auf über 21000 Abonnenten gestiegen und dadurch bekomme ich immer mehr Möglichkeiten von YouTube, euch auch bessere Videos zur Verfügung zu stellen. Somit kommt euer Engagement auch wieder Euch zu Gute. 😉

Hier ein Hinweis auf etwas das ich auch nicht wusste (ich bekomme auch Schulungen)👍:
Wenn ihr die neuesten Videos immer und sofort sehen möchtet, sind 3 Punkte wichtig:
1. Kanal abonnieren
2. Glocke aktivieren und
3. Benachrichtigung von YouTube am Handy, Computer,… aktivieren.
Der Algorithmus von YouTube würde euch sonst die Videos gar nicht mehr vorschlagen und ihr würdet die aufeinander aufbauenden Videos, mit denen ihr immer besser Reiten lernen könnt, versäumen. Das wollen wir ja nicht, denn dafür machen wir euch ja die Videos. 😉
Nachdem es nun doch schon einige Videos auf unserem Kanal sind und ihr mittlerweile ja wisst, dass unser Gehirn, wenn es sehr viel aufnehmen kann, max. 20% aufnimmt, kann ich euch nur empfehlen die gesehenen Videos immer und immer wieder anzusehen. Wir lernen ja auch durch Wiederholung und somit können wir das bereits wahrgenommene dann auch mental trainieren.

Ihr bekommt jedes Wochenende Freitag oder Samstag fix ein Video von mir und manchmal auch eines Mitte der Woche. 👍
In diesem Sinne die oben angeführten 3. Schritte mit abonnieren jetzt gleich ausführen und ihr versäumt kein Video mehr.
😉

Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim Lernen durch die Videos und dann beim Umsetzen und Üben mit euren Pferden.
Euer Wolfgang 😉

Antworten

Kathy J. 23. Juni 2020 um 03:46

Wahnsinn…ich sauge die Videos so interessiert auf, dass ich schon die halbe Nacht gucke;-) So genau und trotzdem endlich mal verständlich erklärt! Sehr schön!

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 25. November 2020 um 12:08

Hallo liebe Mitglieder und Community, vielen Dank für euer tolles Feedback in Form von Kommentaren und Likes! 👍😉
Nun noch an ALLE die mir DANKBAR für den Kanal Riding Academy by Wolfgang Rust sind und dass ich mein Wissen hier weitergebe.
Den DANK möchte ich auch an unsere MITGLIEDER weiter geben. 👏👏👍
Sie unterstützen uns mit ihrer Mitgliedschaft bei dem Aufwand im Hintergrund, denn Wissen ist eine Sache – der Aufwand eine ganz andere. 😉
Hier hängt ja doch einiges dran wie…
– Zeit um Videos zu drehen
– neues Material wie Kamera, Stativ, Mikros,…kaufen
– ein Team zusammenzustellen, dass mich bei den Dreharbeiten und mit den Pferden unterstützt
– Zeit um die Videos zu schneiden und zu bearbeiten (ich mache das tatsächlich noch selber) 😉
– Kommentare lesen um so auf eure Vorschläge eingehen zu können
– uvm.
Hier möchte auch ich mich bei den MITGLIEDERN UNSERES KANALS BEDANKEN.
Die €6,99,- sind ein geringer Betrag, jedoch sind sie eine Wertschätzung unserer Arbeit und eine tolle Unterstützung für unseren Aufwand und so auch für unseren Kanal. 👏👏😉

Wir freuen uns, wenn sich all jene die den Kanal/die Videos gut finden und Dankbar sind dass es ihn gibt, sich auch als Mitglieder auf unserem Kanal anmelden. Dadurch ermöglicht ihr uns auch mehr Zeit und Geld in unseren Kanal zu investieren. Dafür werden die Videos (technisch betrachtet) immer besser und ihr bekommt auch nochmal zusätzliches Material, welches nur für Mitglieder sichtbar ist.

In diesem Sinne auf eine noch lange und lehrreiche Zusammenarbeit als Abonnenten und für die die uns unterstützen möchten und können, als Mitglieder. 👍
Vielen Dank für eure Wertschätzung als Mitglieder und eure Mitarbeit an unserem Kanal als Abonnenten die uns auch an andere Interessierte weiterempfehlen. 👍👏😉

Der Link zum anmelden für interessierte: 😉
https://www.youtube.com/channel/UCDJDIGu4zAN0ewwcg3mfZGA/join

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *