Skip to main content

Passt der Sattel dem Pferd und zum Reiter? Liegt der Sattel richtig? Sattel anpassen; Sattelgröße

 

NEU: Die besten Angebote für dein Pferd auf amazon!

Bild klicken und sparen

 

Sattelprobe- so kannst du deinen Sattel auch als Reitanfänger kontrollieren. Dieses Video beantwortet alle Fragen über gut und schlecht passende Sättel, die ihr euch als Reiter und Pferdebesitzer schon mal gestellt habt! Reiterfehler durch Sättel die nicht zum Pferd passen. Auf diese Details kannst und musst du als Reiter bei der Wahl für den passenden Sattel für dein Pferd achten. Egal ob du dir einen neuen Dressursattel oder Springsattel für dein Pferd kaufen, anpassen, anmessen lassen möchtest oder du deinen gebrauchten Sattel an ein neues Pferd anpassen möchtest, diese Informationen über Sättel kannst du sofort anwenden.
Wir betrachten in diesem Video der Online-Reitschule Riding Academy by Wolfgang Rust gemeinsam mit dem Sattler und Sattelexperten Patric Hennig von der Sattlerei Hennig unter anderem auch die tragende Rückenmuskulatur der Pferde, auf der unser Sattel liegen sollte, den Schwerpunkt des Sattels und auch die ideale Gurten Lage beim Pferd.
Weiters betrachten wir die Sattelgröße, das Zollmaß, die Sitzgröße des Sattels, Zusammenhang tiefster Punkt des Pferderückens und des Sattels, Schulterfreiheit beim Sattel, Wiederristfreiheit bei der Sattelkammer, Druckverteilung des Reitergewichtes durch die Sattelpolster, falsch liegende Sättel, Schwerpunkt zu weit hinten im Sattel, zu weite Sattelkammer oder zu enge Sattelkammer, wie wird ein Sattel angemessen und somit ein Maßsattel gebaut, welche Auswirkung haben die Pauschen des Sattels auf den Reiter und wie beeinflussen die Pauschen meinen Sitz am Pferd und vieles mehr!

—————–ONLINE ANGEBOTE—————————————————————————————
Der Link zu meinen online Angeboten:

——————GRATIS VIDEOS———————————————————————————————
Als Abonnent versäumst du kein Video mehr! Abonniere jetzt unseren YouTube Kanal der Online-Reitschule Riding Academy by Wolfgang Rust und schon siehst du alle öffentlichen Videos und kannst dir auch alle öffentlichen Podcasts anhören.

——————–ZUSÄTZLICHE VIDEOS DURCH MITGLIEDSCHAFT————————————-
MITGLIEDER sind der Kern der Riding Academy by Wolfgang Rust und bekommen ZUSÄTZLICHE VORTEILE in Form von Videos, Podcast, Theorieunterricht, uvm.!
Die Mitgliedschaft kostet €6,99.- im Monat, ist jederzeit kündbar und es gibt keine versteckten Klauseln.
Hier kannst du dich als Mitglied anmelden und diese zusätzlichen Vorteile genießen:

——————WEBSITE DER SATTLEREI HENNIG————————————————

——————–ZUSÄTZLICHE VIDEOS FÜR MITGLIEDER—————————————————
Playlist für Mitglieder der Riding Academy by Wolfgang Rust

———————MEIN TIPP—————————————————————————————–
Ich empfehle euch, die gesehenen Videos immer und immer wieder anzusehen. Wir lernen ja auch durch Wiederholung und somit können wir das bereits wahrgenommene dann auch mental trainieren.

Eine tolle Unterstützung von euch für unseren Kanal ist auch, wenn ihr die Videos teilt und auch den Kanal weiterempfehlt, damit auch andere interessierte unsere Online-Reitschule Riding Academy by Wolfgang Rust abonnieren können.

Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim Lernen durch die Videos und dann beim Umsetzen und Üben.
Euer online Reitlehrer Wolfgang 😉

Passt der Sattel dem Pferd und zum Reiter? Liegt der Sattel richtig? Sattel anpassen; Sattelgröße



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Illa Kempf 8. Februar 2022 um 13:27

Super erklärt 👍👍 Vielen Dank für die ausführliche Information 😊😙

Antworten

lbnicjes 8. Februar 2022 um 22:25

Interessant. Gerne auch noch wie man gebrauchte Sättel an ein neues Pferd anpasst oder an die veränderte Muskulatur eines Pferdes anpassen soll/kann.
Ist es auch wichtig den Sattel und das Pferd in der Bewegung/beim Reiten zu sehen?

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 9. Februar 2022 um 11:06

Darauf gehen wir im 2. Teil ein. 😉

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 9. Februar 2022 um 11:33

Hallo liebe Reiterkollegen. 😉
Vielen Dank für euer Feedback! 👍
Ich habe ja in dem Video einen 2. Teil angekündigt. In diesem Video werden wir dann auch auf weitere Punkte die für Reiter wichtig und interessant sind eingehen.

Schreibt mir bitte eure (sinnvollen) 😉 offenen Fragen und Wünsche in die Kommentare. Wir werden diese dann in das Video einbauen und darauf eingehen.

Für Mitglieder:
Ich bedanke mich hier auch nochmal bei unseren Mitgliedern, die durch ihre finanzielle Unterstützung den Kanal sichern. So bleibt der öffentliche Teil auch weiterhin gratis für alle die Zuseher. Die zusätzlichen Videos und Podcasts, die nur Mitglieder sehen können, findet ihr immer in der „Playlist für Mitglieder“. Diese Playlist habe ich euch immer am Ende der Videos (letzten 20 Sekunden) rechts unten verlinkt. Ich freue mich auf eine lange Zusammenarbeit mit euch und schreibt mir bitte immer wieder eure Wünsche für Podcasts und Videos in die Kommentare. 😉

All jene, die zusätzlich zu unseren YouTube Videos Ausschnitte aus unserem Training und Alltag sehen möchten, können mir auch auf anderen Kanälen folgen:
Facebook unter: Riding Academy by Wolfgang Rust
Instagram unter: Wolfgang Rust Mentalcoach
TikTok unter: Wolfgang Rust Mentalcoach

Liebe Grüße
euer Wolfgang

Antworten

Cornelia Berndt 11. Februar 2022 um 07:18

Hallo Wolfgang, kannst du im nächsten Video auf das Thema „Sattel für eher runde, kurze Pferde“ eingehen? Welchen Sattel trägt der Haflinger Anuk in deinem Video? Welcher Sattel setzt mich vielleicht trotzdem nicht ganz so „breit“ hin? Besitze selbst einen jetzt 8j. Hafi und musste feststellen, dass es ganz schön schwierig ist, für solche Pferde einen gut passenden Sattel zu finden. Viele Grüße Conny
PS: Lerne viel aus deinen tollen Videos, vielen Dank!

Antworten

Janine Brüning 11. Februar 2022 um 10:15

Da fällt mir noch eine Frage ein… Seit ein paar Jahren soll der Sattel nicht auf dem Schulterblatt liegen… Wieso.. ?? Wenn das Schulterblatt rotiert und der Sattel hinter dem Schulterblatt liegt stört er nicht bei der Bewegungsfreiheit da die Schulter immer an den Sattel stößt? Sind die alten Sättel dann nicht besser da sie auf der Schulter liegen? Ich würde mich unheimlich darüber freuen wenn Du/Ihr darauf eingehen könntet. LG

Antworten

Stefanie Dr. Becker 11. Februar 2022 um 11:04

Hallo Wolfgang, vielen Dank für das gute Video. Für Teil 2 würde ich mir noch einen Kommentar dazu wünschen, dass es für den Sattlertermin sehr wichtig ist, dass die Rückenlinie des Pferdes frei von Verspannungen und Blockaden ist. Als chiropraktisch tätige Tierärztin sehe ich tagtäglich wie sich die Rückenlinien meiner PatientInnen durch das Lösen von Blockaden positiv verändert. Eine blockierte/verspannte Rückenlinie hat einen ganz anderen Verlauf, als eine lockere.

Antworten

Goofykatze 14. Februar 2022 um 08:16

Es wäre toll, wenn ihr auch die Passform oder Anzeichen für eine mangelnde Passform der Kammerweite/Kopfeisen in der Frontalansicht zeigt. Besonders wenn man das Vorderbein anhebt und so die Rotation des Schulterblattes zeigt, wird verständlich, was im Bezug auf den Sattel mit Schulterfreiheit gemeint ist, und wie man das auch als Laie selbst mal checken kann.
Mich würde auch die Einschätzung des Sattlers interessieren, was er von baumlosen Sätteln hält – da heißt es ja von Herstellerseite (Barefoot) sogar, dass man diese auf der Schulter satteln kann, weil sie trotzdem Schulterfreiheit gewähren. Kann das wirklich stimmen?

Weitere Frage: Was sagt der Profi zu Vor- oder Nachteilen einer Lederbaumes?

Danke für eure stets durchdachten und hochwertigen Videos – ich wünsche euch viel Erfolg und alles Gute 🍀

Antworten

Missy Winchester 16. Februar 2022 um 17:35

Interessant wäre der Aspekt der Sitzgröße. Ich habe den Eindruck man sieht immer mehr Reiter, die schon mehr auf dem Hinterzwiesel als „im“ Sattel sitzen. Welche Auswirkungen hat das auf den Sitz und das Pferd?

Antworten

Andrea Diem 9. Februar 2022 um 16:02

Vielen Dank für dieses Video ! Wie immer sehr gut erklärt. Nicht passende Sättel sind ja eigentlich überall ein Thema. So kann man die Arbeit eines Sattlers vor Ort zumindest etwas besser beurteilen !!👍👍

Antworten

Chevaliere – KNIGHT TITLE- suzanna anna v. Kleve 9. Februar 2022 um 16:36

ich musste auch Lehrgeld zahlen…..Mit Rüstung und Lanze geht es schnell nach unten im falschen sattel da der aufprall einem Schleudertrauma gleichkommt…aber wie immer super erklaert ! Danke Dir!Nach einer kurzen Pause bin ich wieder fit…

Antworten

Tine 9. Februar 2022 um 19:15

Sehr interessantes Video (wie ja eigentlich immer…)! Danke schön!
Mich interessiert inwiefern die Dicke der Schabracke eine Rolle spielt. Liegt die unter dem Sattel ist der doch automatisch wieder enger (was ist wenn dann die Hand nicht mehr so einfach an der Schulter unter dem Sattel entlang geführt werden kann? ).Und es gibt ja richtig gut gepolsterte Dinger…

Antworten

erika kunasek 10. Februar 2022 um 10:56

Sehr gutes Video, einfach nachvollziehbar. Ein kompetenter Sattler ist unbezahlbar ,für Reiter und Pferd.

Antworten

Susanne Prammer 10. Februar 2022 um 13:27

Sehr aufschlussreiches Video, man kann nie genug über passende Sättel wissen.
Hab auch schon einiges an Lehrgeld gezahlt mit nicht passenden Sätteln.
Danke für das tolle Video und ich freu mich auf den nächsten Teil.

Antworten

Wegi Wa 10. Februar 2022 um 14:08

Lieber Wolfgang! Es wurde gezeigt, wie der Sattel an der Schulter liegen sollte und am Ende. Mich würde noch interessieren, wie man eine Brückenbildung erkennt, denn der Sattel soll ja auch gleichmäßig aufliegen. Vielleicht ist das noch mal Thema im 2. Teil. Vielen Dank für deine interessanten und lehrreichen Beiträge. Liebe Grüße aus Limburg/ Deutschland

Antworten

smauk 19. Februar 2022 um 09:01

Brückenbildung erkennst du meines Wissens nach daran, das wenn du unter dem Sattel durchfährst mit deiner Hand wo er auf dem Rücken liegt und er da nicht überall gleichmäßig aufliegt sondern an einer Stelle gar nicht aufliegt, das ist dann eine Brücke.

Antworten

Isi Power 10. Februar 2022 um 14:40

Super verständliches Video. Vielen Dank an alle Beteiligten.
Das mit der Vermessung (Sattelnagel -> Hinterzwiesel in Zoll, Vorderzwiesel -> Hinterzwiesel in Zentimeter) wusste ich auch noch nicht. Das frag ich meinen Sattler beim nächsten Mal, der kommt in zwei, drei Wochen. Hab mir einen neuen bestellt, da ich mit dem alten absolut nicht zufrieden war, weil ich ständig das Gefühl hatte über dem Sattel zu schweben und nicht im Pferd zu sitzen. Hab das beim letzten Mal dem Sattler gesagt und gemeint, es kommt mir vor, als hätte ich absolut keine Verbindung zum Pferd. Er meinte „ja, das stimmt“. Wollte schon gar nicht mehr reiten, wegen dem Gefühl. Schon alleine aus dem Grund, dass der Sattel mich nach vorne kippen hat lassen und ich meinen Sitz daher ständig korrigieren musste, was meinen sonst so braven Isi auch zornig hat werden lassen, was sich in Versteifung und erst leisem dann immer lauter werdendem Quietschen geäußert hat, je länger ich geritten bin. Er ist extrem sensibel und zeigt Unwohlsein deshalb auch sofort an! Der Sattel musste weg.
Mein Sattler zeichnet auch immer erst das Pferd an und legt verschiedene Sättel drauf und auf die, die passen, soll ich mich dann drauf setzen.
Finde es auch schon ein großes Plus bei Sattlern, die selbst reiten und es deshalb auch gut nachfühlen können, welches Sitzgefühl man beim Reiten in einem bestimmten Sattel hat. Ich bin der Meinung, dass so etwas keinesfalls unterschätzt werden darf.

Antworten

Carola Overkemping 10. Februar 2022 um 16:22

Wieder ein tolles Video und genau zum richtigen Zeitpunkt denn morgen soll der neue Sattel kommen….und für einen Friesen scheint es nochmal schwieriger zu sein.
Mich würde auch das Thema Schabracken und Pads interessieren, ebenso wie die Kammerweite.
Vielen lieben Dank an alle Beteiligten.🐴🥕

Antworten

Katharina Steinbauer 10. Februar 2022 um 17:11

Lieber Wolfgang, danke für das tolle Video! ☺️ Schade, dass du keinen Sattler aus Österreich da hattest, hätte so gerne eine Empfehlung gehabt, da ich schon länger nach einem guten Sattler suche, der auch wirklich vorbeikommt. Hatte leider in der Vergangenheit nur Pech mit mehrerer No-Gos… 😔 Bin schon sehr gespannt auf Teil 2! 😃

Antworten

Daniela Peetz 10. Februar 2022 um 22:33

Vielen Dank 😊 super interessant und einleuchtend erklärt… das einzige was ich vermisst habe ist die Kontrolle wegen einer Brückenbildung in der Sattellage und die Wirbelsäulenfreiheit /Kanal-breite… sonst top 👍

Antworten

Tayga003 11. Februar 2022 um 03:13

Endlich ein kompetenter Sattler, der einige wichtige Punkte wirklich wunderbar erklärt hat. Ich bin sehr gespannt auf einen hoffentlich genauso informativen Teil 2 🙂

Antworten

Stall Pik 11. Februar 2022 um 07:54

Vielen Dank! Sehr verständlich und kompetent erklärt!

Antworten

Claudia Gerards 11. Februar 2022 um 08:12

Vielen Dank für dieses informative und wichtige Video – das Thema Sattel und Ausrüstung im allgemeinen ist so wichtig. Ich hatte auch (leider) jahrelang den falschen Sattel und auch Sattler und das kann fatale bis hin zu gesundheitlichen Folgen für‘s Pferd haben, von nicht zufriedenstellendem Reitergebnis ganz zu schweigen.
Mit dem neuen und nun richtigen Sattel klappt‘s deutlich besser (natürlich sind meine reiterlichen Defizite damit nicht behoben) und meine Motte ist zufrieden ☺️
Was ich noch sehr interessant fänd, wäre die Wahl des richtigen Sattelgurtes, denn dieser hat ja auch enorme Auswirkungen auf die Lage des Sattels, oder? Da hatte ich nämlich auch jahrelang den falschen, einen Mondgurt – welcher den alten Sattel nur noch mehr nach vorn gezogen hatte.

Antworten

KA _05 12. Februar 2022 um 08:12

Super Video. Total sympathisch und tolle Erklärung. Mach gerne weiter so 👏

Antworten

Ingrid Bacher 12. Februar 2022 um 11:29

Vielen Dank für das tolle Video.
Hilft sehr, grobe Passformfehler zu erkennen. Was mich noch interessieren würde: die Meinung zu den – oft zu großen Pauschen. Viele moderne gut passende Sättel haben sie. Laden Sie wirklich zum Klemmen ein, oder kann ein guter Reiter damit genauso losgelassen reiten.

Antworten

Mary SSO 14. Februar 2022 um 01:36

Sehr informatives Video! Vielen Dank! Während dem Video sind mir noch einige Fragen aufgekommen damit ich das ganze genau verstehe und zwar:
Wie oft sollte der Sattler den Sattel kontrollieren?

Reiter und Pferd verändern sich im Laufe der Zeit. Braucht man dann immer wieder einen neuen sattel?

Wie sitzt ein Springsattel richtig? Da sein Sattelblatt ja weiter vor geht. Kann dies an der Schulter drücken?

Ich habe oft gehört, dass man oft Reiter sieht mit einem sattel der auf den Reiter angepasst ist und mehrere Pferde hat. Der sattel wird für alle Pferde verwendet. Wie ist dies möglich oder ist das sogar nur Unsinn und sollte auf gar keinen Fall gemacht werden?

Kann es sein, dass der falsche sattel für den Reiter bei Reitschulen das korrekte reiten mit einem korrekten Sitz behindert, da ja für den Reiter auch auf sehr viel geachtet werden muss?

Oder anders: Kann man ohne den passenden sattel für den Reiter, aber passend fürs Pferd überhaupt korrekt reiten (lernen)?

Für was genau werden Vielseitigkeitssättel hergestellt und genutzt?

Schadet es dem Pferd oder beeinträchtigt es das Pferd, wenn man mit einem Dressursattel springt oder mit einem Springsattel Dressur reitet?

Was haltet ihr von Wintec Sättel oder ähnliches wo man den sattel „selbst anpassen“ kann?

Das sind alle meine Fragen, die mir spontan eingefallen sind. Ich freue mich sehr, wenn diese beantwortet werden von Zuschauern oder von euch, da ich sehr interessiert an dem Thema Sattel bin. 🥰

Antworten

Kerstin Janson 19. Februar 2022 um 18:18

Ganz, ganz toll! Ich bin mit meinem Sattelgefühl bisweilen immer richtig gelegen. Hab ein gutes Popometer, aber diese fachmännische Analyse und Aufarbeitung ist erleuchtend. Vielen lieben Dank

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *