Skip to main content

F120 2. Teil Fachbegriffe aus dem Reitunterricht. Die Sprache der Reiter und der Reittrainer. Pferde

 

Vergleiche jetzt die Besten Anbieter für Tierbedarf & Tierfutter…

Jetzt einfach gewünschten Anbieter auswählen und bis zu – 45% bei deinem nächsten Einkauf sparen!

Damit sich dein geliebtes Haustier rundum wohlfühlt und ein gesundes und glückliches Leben an deiner Seite führen kann

(Bild anklicken und sparen)

 

 

 

 

 

hundefutter test

 



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Verena 20. September 2022 um 13:02

Lieber Wolfgang, vielen Dank für die ausführliche und sehr, sehr gute Erklärung. Mit diesem Video versteht man auch , warum eine Stellung ohne Biegung möglich ist, aber niemals eine Biegung ohne Stellung.

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 20. September 2022 um 20:33

Das freut mich liebe Verena. 😉

Antworten

Maria Huber 20. September 2022 um 14:43

Vielen Dank ! Besonders aufschlussreich sind auch die eingestreuten Erklärungen zur Funktionalität der Hilfengebung. Das versteht man so in der Theorie „zerpflückt“ auch noch mal besser als am Pferd.

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 20. September 2022 um 20:33

Danke fürs Feedback liebe Maria. 😉

Antworten

Christine Tauber 20. September 2022 um 21:33

Vielen Dank für die Fülle an Informationen. Sehr eindrucksvoll die Schilderung von Auswirkungen des blockierenden Sitzes, das war heute gerade Thema im Training.

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 20. September 2022 um 22:45

Sehr gerne liebe Christine. 😉

Antworten

Isi Power 21. September 2022 um 02:53

Vielen Dank für dieses gut verständliche und interessante Video. Frage mich immer wieder, weshalb so wenig Reitlehrer/Trainer es so gut erklären wie Wolfgang. Können die nicht, oder wollen die nicht? Keine Ahnung.

Was mich auch noch interessieren würde, wäre…
wie kann man Lahmheit von Taktfehlern unterscheiden? Hab leider noch niemanden gefunden, der mir das gut verständlich erklären hätte können.
Irgendwie scheint es mit dem Nicken des Pferdes zusammen zu hängen. Hab das so verstanden, dass permanentes Nicken auf Lahmheit hindeutet, nur sporadisches Nicken auf Taktfehler. Jetzt stellt sich mir aber die Frage, wenn permanentes Nicken auf Lahmheit hindeutet, wie kann man es dann von Pferden unterscheiden, die deshalb ständig nicken, weil sie noch keine Balance haben? Die nicken ja auch vermehrt und das Nicken wird mit zunehmender Balance immer weniger. Bin mit meinem Latein am Ende. 🤔 Das macht mich ganz verrückt.
Weiß aber nicht, ob es da schon ein Video dazu gibt.

Antworten

Riding Academy by Wolfgang Rust 21. September 2022 um 08:32

Hallo liebe Isi Power. 😉
Das ist ein tolles Thema. Dazu mache ich gleich mal einen Podcast und wenn es sich mal ergibt (falls ich mal so ein Pferd bekomme) mache ich ein Video über Taktfehler. 😉

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *